Kleine Gesten, große Bedeutung

Gisela Brinkhoff, Gretel Holst-Bajog, Ewa Pauen und Kunjamma Chudukattil machen derzeit den Besuchsdienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in der LVR-Klinik für Orthopädie Viersen aus und kümmern sich seit Jahren um die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten. Aktuell sucht das Team nach engagierter Verstärkung.

Foto: LVR-Klinik für Orthopädie Viersen

Viersen-Süchteln – Patientinnen und Patienten besuchen, kleinere Besorgungen machen oder auch einfach mal zuhören – diese Aufgaben sind typisch für den Besuchsdienst des DRK. Jeden Mittwoch unterstützt dieser das Fachpersonal der Klinik an der Horionstraße in Süchteln – und das bereits seit Jahren. Es sind nur kleine Gesten, aber die Bedeutung für denjenigen, dem sie erbracht werden, ist enorm.

Die Damen sind sich einig. Es braucht nicht viel um sich ehrenamtlich zu engagieren. „Wir alle machen diesen Job schon mehrere Jahre und haben es nicht eine Sekunde bereut“, so Gisela Brinkhoff. Der Zeitaufwand ist mit ein bis zwei Stunden pro Woche vergleichbar gering, aber die Zeit reicht aus, um eine Menge zu bewirken.

Sowohl die Patientinnen und Patienten, als auch die Mitarbeitenden auf den Stationen der Klinik sind sehr dankbar für diese Hilfe und freuen sich über den wöchentlichen Besuch. Wenn auch Sie sich ehrenamtlich engagieren möchten oder für Informationen rund um den DRK-Besuchsdienst, melden Sie sich bei Erna Schiffer unter der Telefonnummer 02162/ 18 60 3.