Knappe Niederlage im Test gegen Fortuna Düsseldorf – Serticom neuer Partner des VVV

In einem Test, der leider unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Düsseldorfer Paul-Janes-Stadion stattfand, verloren die Grenzstädter denkbar knapp mit 0:1 gegen das Bundesliga-Team Fortunas.

Fußball/VVV – Torschütze für den Bundesligisten war Tekpety in Halbzeit zwei. Beide Teams traten großteils in Bestbesetzung an. Bei Venlo fehlten die beiden Nationalspieler Yeboah und Linthorst. Kirschbaum, Soriano, Pachonik, Kum und Sinclair wurden geschont. Düsseldorf musste auf seine Nationalkräfte Steffen, Ayhan und Karaman verzichten.

Fortuna Düsseldorf: Dennis Gorka, Kasim Adams, Alfredo Morales, Erik Thommy (Nana Ompmah 45’), Thomas Pledl, Matthias Zimmermann (Tim Köther 45’), Diego Contento, Rouwen Hennnings (Kelvin Ofori 45’), Robin Bormuth, Benard Tekpetey (Elmin Heric 62’), Johannes Bühler
VVV-Venlo: Delano van Crooij, Roel Janssen (Samuel Scheimann 45’), Steffen Schäfer, Danny Post (Stan van Dijck 82’), Haji Wright (Aaron Bastiaans 82’), Peter van Ooijen, Johnatan Opoku, Richard Neudecker, Nils Röseler (Damian van Bruggen 45’), Tristan Dekker, Lee Cattermole (Simon Janssen 45’)

Ein Paradebeispiel für deutsch-niederländische Zusammenarbeit ist Venlos neuester Partner, die Firma Serticom mit Ihrem Hauptsitz im niederländischen Gilze. Serticom ist seit vielen Jahren bekannt als Lieferant für elektromechanische Komponenten, Beleuchtungstechnik, Kleinmotoren, Thermodrucker, Spannungsversorgungen, Kabelkonfektionierungen, kundenspezifischen Gehäusen und kompletten Systemlösungen. Im letzten Monat hat Serticom nun auch ein Büro im deutschen Mönchengladbach eröffnet und mit Bernd Roos, bereits vielen im VVV-Netzwerk bekannt, einen Vertriebsleiter der neugegründeten GmbH. „Für die immer komplexer werdenden Anforderungen der Kunden ist diese neue Konstellation sehr wichtig, um in beiden Ländern den Fragen und Wünschen der Kunden gerecht zu werden. Bei Anfragen oder Problemlösungen steht das gesamte Serticom-Team mit Rat und Tat zur Seite“, so Roos.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.