Kölsche Gemütlichkeit in der zweitältesten Brauerei Kölns

Mittlerweile in der fünften Generation geführt ist die vor 150 Jahren gegründete Brauerei zur Malzmühle eine der letzten Brauereien Kölns, die noch an ihrem Ursprungsort produziert.

Köln – Mitten in der Altstadt am Heumarkt, im Herzen der Domstadt, liegt Kölns zweitälteste Brauerei – heute noch ein alteingesessenes Familienunternehmen. Gebraut wird hier wie 1858 das Koch’sche Malzbier, besonders schmackhaft präsentiert sich daneben das Mühlen Kölsch, welches nach alte Brautradition und dem Reinheitsgebot von 1516 in Handarbeit frisch eingebraut und abgefüllt wird.

Genießen lässt es sich direkt im urigen Traditionsbrauhaus mit Beichtstuhl, wo es frisch gezapft vom Köbes serviert wird, gemeinsam mit den Kölschen Spezialitäten, die die umfangreiche Karte zu bieten hat.

Besonders die Brauhausspezialitäten lassen keine Wünsche offen, locken mit „Himmel un Äd“, also gebratener Blutwurst mit Schmorzwiebeln, Kartoffelpüree und Apfelkompott, ebenso wie „Firkebrode met Malzbierzaus“, ein Schweinebraten mit hauseigener Sauce vom Koch’schen Malzbier, Rotkohl und Kloß oder „Haxe met suurem Kappes un Äädäppelspürree“, einer 1.200 g schweren gegrillten Schweinshaxe mit Sauerkraut und Kartoffelpüree. Hierzu passt das Mühlen Kölsch hervorragend, rundet die beliebten Brauhausspezialitäten gekonnt auf der Zunge ab. Fündig wird hier jedoch auch jeder, der Fisch- und Geflügelspezialitäten oder Vegetarisches bevorzugt.

Montag – Donnerstag: 11:30 – 24:00 Uhr (Küche: 12:00 – 23:00 Uhr)
Freitag u. Samstag: 11:30 – 01:30 Uhr (Küche: 12:00 – 24:00 Uhr)
Sonn- u. Feiertags: 11:30 – 23:00 Uhr (Küche: 12:00 – 22:00 Uhr)

Brauerei zur Malzmühle | Heumarkt 6 | 50667 Köln | http://brauereizurmalzmuehle.de