Kommunalpolitik für junge Menschen: 35 Jugendliche machten mit

Mit viel Engagement haben 35 Schülerinnen und Schüler von allen weiterführenden Schulen in Viersen beim „Kommunalpolitischen Praktikum“ mitgemacht. Innerhalb von drei Wochen nahmen sie in ihrer Freizeit an verschiedenen Veranstaltungsmodulen teil, die zum Beispiel die Arbeit der Stadtverwaltung, die Aufgaben von Kommunalpolitik und das Zusammenspiel der beiden beleuchteten. Sie besuchten eine Sitzung der Fraktion ihrer Wahl und verfolgten die Beratungen und Beschlüsse des Ordnungs- und Straßenverkehrsausschusses.

Viersen – Zum Abschluss versetzten sie sich in einem ganztägigen Planspiel selbst in die Rolle von Kommunalpolitikern. Sie bildeten einen „Stadtrat“ mit verschiedenen Fraktionen und erlebten hautnah, wie es ist, wenn parteiübergreifend Lösungen für ein aktuelles Thema erarbeitet und gefunden werden müssen. Am Ende des Projektes erhielten die Absolventinnen und Absolventen ein Zertifikat.

Das Kommunalpolitische Praktikum für Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse findet in der Stadt Viersen einmal jährlich im Herbst statt. Organisiert wird es vom städtischen Jugendamt in Kooperation mit den weiterführenden Schulen und den Fraktionen von CDU, SPD, FDP, Die Linke, FürVie und Bündnis90/Die Grünen.

Foto: Stadt Viersen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.