Kompetenz in der Region – LVR-Klinik für Orthopädie erneut vom Focus ausgezeichnet

Die LVR-Klinik für Orthopädie Viersen gehört zu den 519 Top-Krankenhäusern Deutschlands. Das ist das Ergebnis einer umfangreichen Studie des Nachrichtenmagazins Focus für Deutschlands größten Krankenhausvergleich.

Viersen-Süchteln – Für den bundesweiten Vergleich wertete das unabhängige Recherche-Institut „MINQ“ große Datenmengen aus und befragte rund 1.247 Krankenhäuser und 14.146 einweisende Ärzt*innen. Die LVR-Klinik für Orthopädie Viersen wurde für 2022 als „TOP Regionales Krankenhaus NRW“ sowie als „TOP Nationales Krankenhaus – Hüftchirurgie“ ausgezeichnet.

„Wir sind stolz, dass wir erneut das Focus-Siegel erhalten haben. Diese Auszeichnung ist eine Bestätigung dafür, dass wir gemeinsam mit dem gesamten Team auf dem richtigen Weg sind und ein Anreiz, die Stellung als Top-Klinik und als ‚das‘ Kompetenzzentrum in unserer Region auch weiterhin zu halten“, sagt Dr. Jochen Neßler, Ärztlicher Direktor.

Der Vorstand der Klinik ist insbesondere auf die Leistung der Mitarbeitenden stolz. „Die schwierigen Phasen in der herausfordernden Zeit der Corona-Krise haben wir bislang mit viel Zusammenhalt gemeinsam gemeistert. Das ist eine Stärke unserer Klinik“, sagt Pflegedirektorin Irmgard Jonen. Sie ist zuversichtlich, dass das auch bei den kommenden Aufgaben der Fall sein wird.

Um allen Patientinnen und Patienten ein zügiges Behandlungsangebot machen zu können, werden derzeit zwei neue OP-Säle gebaut. Die ersten Bauarbeiten laufen, in Betrieb gehen sollen die Säle dann im Frühjahr kommenden Jahres. (opm)

Der Vorstand der LVR-Klinik für Orthopädie Viersen freut sich über die erneuten Auszeichnungen von „Focus-Gesundheit“: (v.l.) Dorothee Enbergs (Kaufmännische Direktorin), Irmgard Jonen (Pflegedirektorin) und Dr. Jochen Neßler (Ärztlicher Direktor). Foto: LVR-Klinik für Orthopädie Viersen