Kreis Viersen: 42 Neuinfektionen am Donnerstag – Aktuell 459 Personen infiziert

Dem Kreis Viersen wurden am Donnerstag, 21. Januar, 42 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekannt. Aktuell gelten 459 Personen im Kreis Viersen als infiziert. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner ist von 90 auf 91 leicht gestiegen.

Kreis Viersen – Corona-Fälle in den sechs Krankenhäusern im Kreis Viersen:
53 Menschen werden stationär behandelt (wie viele dieser Menschen im Kreis Viersen wohnen, wird nicht erfasst) davon befinden sich sechs auf Intensivstationen sechs davon werden beatmet.

Neue Corona-Fälle in Pflegeeinrichtungen im Kreis Viersen:
St. Peter Stift, Kempen: drei Bewohner (die Anzahl erhöht sich somit auf vier)
Marienheim Hinsbeck, Nettetal: ein Bewohner

Neue Corona-Fälle an Schulen/Kitas/Einrichtungen/Betrieben:
Kita Röhlenend, Viersen: eine Person (die Anzahl erhöht sich somit auf zwei)
Kita Bauhaus, Willich: eine Person

Die Fallzahlen im Überblick:
7106 nachgewiesene Corona-Fälle im Kreis Viersen seit Beginn der Pandemie
459 Menschen sind aktuell infiziert
6455 Genesene
192 Verstorbene
645 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne.

Quelle: Kreis Viersen