Kreis Viersen: 92 Neuinfektionen am Freitag – Eine weitere Person mit Corona gestorben

Dem Kreis Viersen wurden am Freitag, 13. November, weitere 92 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekannt. Aktuell gelten 726 Personen im Kreis Viersen als infiziert. Ein 74-jähriger Mann aus Brüggen ist an den Folgen der Corona-Krankheit gestorben.

Kreis Viersen – Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner ist von 131 auf 139 gestiegen.

Neue Corona-Fälle an Schulen/Kitas/ Einrichtungen:
BK Viersen: eine weitere Person (hiermit erhöht sich die Zahl auf 5)
Kita Villa Gänseblümchen in Tönisvorst: eine weitere Person (hiermit erhöht sich die Zahl auf 2)
Kita St. Nikolaus in Brüggen: zwei weitere Personen (hiermit erhöht sich die Zahl auf 7)
Michael-Ende-Gymnasium in Tönisvorst: zwei weitere Personen (hiermit erhöht sich die Zahl auf 4)
ZUE Lichtenberg: drei weitere Personen (hiermit erhöht sich die Zahl auf 14)
eine Wohngruppe für Menschen mit geistiger Behinderung in Viersen: zehn Personen
eine Wohngruppe für Menschen mit geistiger Behinderung in Nettetal: sechs Personen

Die Fallzahlen im Überblick (Stand 13. November, 14.30 Uhr):
2595 nachgewiesene Fälle im Kreis Viersen seit Beginn der Corona-Pandemie.
726 Personen davon aktuell infiziert
1823 Genesene
46 Verstorbene
960 Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Isolierung.