Kreis Viersen schreibt Ehrenamtspreis aus: Bewerbungen ab sofort möglich

Der Kreis Viersen vergibt in diesem Jahr zum ersten Mal einen Ehrenamtspreis. „Das ehrenamtliche Engagement hat eine große Bedeutung für den Zusammenhalt in unserem Kreis“, erklärt Landrat Dr. Andreas Coenen, der den Preis ins Leben gerufen hat.

Kreis Viersen – „Egal, in welchem gesellschaftlichen Bereich: Überall engagieren sich Frauen und Männer, Jugendliche und Kinder in ihrer Freizeit für die Gemeinschaft oder einzelne Menschen.“
Nach groben Schätzungen engagieren sich im Kreis Viersen mindestens 100.000 Menschen ehrenamtlich. Dazu zählen große Initiativen genauso wie die Hilfe im Kleinen, über die fast niemand spricht. Ausgewählte Projekte und Tätigkeiten will der Ehrenamtspreis in den Vordergrund stellen. Als Dank an alle ehrenamtlich Tätigen, aber auch als Ideengeber und Ansporn.

„Sie alle leisten, was Staat und Kommunen nicht anordnen können“, hebt der Landrat hervor. „Hilfsbedürftigen Menschen einen Platz in der Gesellschaft verschaffen, Integration ein Gesicht geben, kulturelle Angebote mit Leben füllen, Sport zum Teil des Lebens machen, Brauchtum in die Zukunft tragen oder demokratische Werte im Alltag leben.“
Vergeben wird der Preis an Einzelpersonen und Gruppen. Vorschläge können Organisationen, Vereine, Kommunen sowie alle Bürgerinnen und Bürger des Kreises Viersen bis zum 31. Mai 2019 machen.
Über die Verleihung des Ehrenamtspreises entscheidet im Sommer eine Jury, die aus dem Landrat, den Vorsitzenden der Kreistagsfraktionen, den stellvertretenden Ländrätinnen und Landräten sowie der Sparkassen-Vorstandsvorsitzenden Dr. Birgit Roos besteht. Pro Jahr zeichnet die Jury zehn Gruppen oder Einzelpersonen aus. Sie erhalten jeweils ein Preisgeld von 400 Euro. Unterstützt wird der Ehrenamtspreis von der Sparkasse Krefeld.