Kreis Viersen: Schüler-Video-Projekt ‚Radfahrsicherheit‘ – Sieger werden ausgezeichnet

Wie nehmen Kinder und Jugendliche auf dem Weg zur Schule am Straßenverkehr teil? Welchen Problemen begegnen sie, wenn sie auf ihren Fahrrädern zur Schule fahren? Wo hakt es vielleicht an der Infrastruktur, wie verhalten sich Autofahrer gegenüber jugendlichen Radfahrern?

Kreis Viersen – Um diese Fragen aus Sicht der Jugendlichen zu beleuchten, startete die Polizei in Viersen ein Video-Projekt, an dem sich alle weiterführenden Schulen im Kreis Viersen beteiligen konnten. Mehrere Filme erreichten die Polizei, die von einer siebenköpfigen Jury bewertet wurden. Alle eingereichten Beiträge sind sehr professionell produziert. Die Jugendlichen haben sich gemeinsam mit ihren Lehrern und Lehrerinnen intensiv mit der Sicherheit im Straßenverkehr auseinandergesetzt und ihre Ergebnisse aufwändig in den Filmen umgesetzt. Die Jurymitglieder, darunter Landrat Dr. Andreas Coenen, Dieter Lambertz von der Kreisverkehrswacht Viersen, Verkehrssicherheitsberaterin Daniela Michiels und andere Vertreter der Kreispolizei, vergaben unabhängig voneinander ihre Punkte.

Am kommenden Freitag wird nun bekannt gegeben werden, welche Filme am Ende die Nase vorn hatten. Vorne dabei sind die Johannes-Kepler-Realschule in Viersen-Süchteln und das Werner-Jäger-Gymnasium in Nettetal-Lobberich. Wer aber welchen Platz errungen hat, wird den Schülerinnen und Schülern erst am Freitag in einer Video-Botschaft von Landrat Dr. Coenen mitgeteilt; die große Siegerehrung musste coronabedingt kurzfristig verschoben werden. Die Schülerinnen und Schüler erhalten neben einem schicken Pokal einen Geldpreis für ihre Kurse.

Dr. Andreas Coenen: „Die Jugendlichen können gemeinsam mit Lehrerinnen und Lehrer stolz auf die Ergebnisse sein. Alle Videobeiträge waren von herausragendem Format und ich spreche allen ein ganz großes Kompliment aus.“ Die Filme der Schulen werden demnächst auf den sozialen Medien der Polizei NRW, insbesondere auf dem Youtube-Kanal der NRW Polizei und auf der Homepage der Polizei Viersen zu sehen sein. /wg (999)

Quelle: Polizei Viersen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.