Kreis Viersen untersucht Mobilfunkabdeckung im Kreisgebiet

Das Mobilfunknetz nimmt neben der Breitbandversorgung durch kabelgebundene Technologien wie Glasfaser eine bedeutende Rolle ein. Deswegen analysieren derzeit Mitarbeiter die Abdeckung des Kreises Viersen mit aktuellem 4G-Mobilfunknetz (LTE).

Kreis Viersen – „Einige Mobilfunkunternehmen verkünden erfreulicherweise bereits 5G-Ausbauabsichten für unser Kreisgebiet. Allerdings sind derzeit noch nicht alle Bereiche im Kreis mit LTE (4G) vollständig erschlossen. Hier wollen wir die Anbieter proaktiv unterstützen und weiße Flecken in den Mobilfunknetzen aufdecken und an die Unternehmen weitergeben, damit die Lücken geschlossen werden können“, sagt Landrat Dr. Andreas Coenen. Auch wenn der Blick bereits auf einen kommenden Aufbau eines 5G-Netzes gerichtet wird, muss zunächst für den stetig wachsenden Bedarf an einer schnellen mobilen Datenübertragung eine flächendeckende Versorgung der Mobilfunknutzer mit 4G-Netz gewährleistet werden.

„Um den Ausbau durch die Telekommunikationsunternehmen zu Gunsten der Bürger des Kreises Viersen anzuschieben, werden nun genaue Daten darüber gesammelt, wie gut der Empfang im Kreisgebiet tatsächlich ist. Hierzu wird das Kreisgebiet systematisch mit ausgestatteten Smartphones befahren. Die Daten werden gesammelt, analysiert und anschließend die Funklöcher kartiert“, erläutert Christian Böker, Leiter des Amtes für digitale Infrastruktur und Verkehrsanlagen des Kreises Viersen.

Die Mobilfunkbetreiber sind an diesen Auswertungen interessiert, um insbesondere die Planung in den Außenbereichen besser vornehmen zu können. Auch die tatsächliche Ausbauabsicht wurde von diesen bereits bekundet und soll nun durch die Kreisaktivitäten gestärkt werden.

„Interessierte Bürger können uns gerne bei der Analyse der Mobilfunknetze unterstützen und Messdaten zentral einreichen. Wir nutzen diesbezüglich die offene Community „cellmapper.net“. Eine ausführliche Beschreibung über das Vorgehen haben wir auf unserer Homepage in der Kategorie „Breitband“ bereitgestellt“, erklärt Sebastian Cüsters, Breitbandkoordinator des Kreises Viersen. Nähere Infomationen unter https://www.kreis-viersen.de/de/inhalt-66/mobilfunkkartierung/