Kreis Viersen zieht Impfeinladungen für Menschen des Geburtsjahrgangs 1942 teilweise zurück

Der Kreis Viersen hat seine Einladung zur Corona-Schutzimpfung in der vergangenen Woche versehentlich auch an Menschen verschickt, die aktuell noch nicht an der Reihe sind. Dies betrifft Personen, die erst nach dem 6. Juni 79 Jahre alt werden.

Kreis Viersen – Diese Menschen dürfen aktuell jedoch noch nicht eingeladen werden. Von dem Fehler betroffen sind rund 1250 Personen des Jahrgangs 1942. Der Kreis bittet darum, das Versehen zu entschuldigen.
Menschen, die zwar Jahrgang 1942 sind, aber erst nach dem 6. Juni Geburtstag haben, werden ein neues Einladungsschreiben vom Kreis bekommen, mit dem sie zur Impfung eingeladen werden (wann genau, ist noch nicht zu sagen). Erst dann können sie einen Impftermin bei der Kassenärztlichen Vereinigung sowohl für sich als auch für ihren Lebenspartner/ihre Lebenspartnerin buchen.

Quelle: Kreis Viersen

2 Kommentare

  1. SORRY,
    aber ihr habt den Knall nicht gehört.
    Noch bürokratischer, noch mehr Korintenkackerei,

    NOCH MEHR INFIZIERTE
    NOCH MEHR TOTE

    Die Warteschlangen werden kürzer, mehr freie Plätze in den Heimen, die Rentenkasse wird entlastet.

    BRAVO !!!
    Behaltet eueren Mist, ich werd auch ohne alt genug.

  2. Soll man heulen oder vor Wut platzen? Immer mehr unfassbare Unfähigkeit. Unmenschliche Bürokratie zeigt hier wieder einmal ihre schlimme Fratze. Ja, wenn man am 31.05. geboren wurde, wird man geimpft. Am 01.06. geborene haben dann verloren (Beispiele). Das ziehen wir jetzt nicht durch,NEIN, da drucken und falten und stempeln wir lieber ein amtliches Schreiben und sagen die Termine wieder ab. Um später dann wieder mit dem gleichen Aufwand dieselben Leute einladen. In diesem Land haben viele Verantwortliche doch einen an der Klatsche. Und das führt gerade dazu, dass wir die hunderten Tote jeden Tag schon einfach „verwaltungstechnisch und politisch“ hinnehmen. Menschenverachtende Bürokratie braucht dieses Land nicht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.