Kreis Viersen: Zusätzliche Impfungen mit AstraZeneca für Personen ab 60 Jahren

Zusätzliche Impfungen mit AstraZeneca für Personen ab 60 Jahren – Terminbuchung seit dem 3. April ausschließlich über die Kassenärztliche Vereinigung.

Kreis Viersen – Das Land Nordrhein-Westfalen stellt kurzfristig zusätzliche Impfdosen der Firma AstraZeneca für Personen ab 60 Jahren bereit. Termine können ausschließlich über die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein vereinbart werden. Eine Buchung über den Kreis Viersen ist nicht möglich. Die Terminvergabe startet ab Samstag, 3. April, über www.coronaimpfung.nrw/patienten oder telefonisch unter 0800 116 117 01.
Der Kreis Viersen erhält für die Personengruppe der über 60-Jährigen insgesamt 6.800 zusätzliche Impfdosen. Diese werden ab Donnerstag, 8. April, verimpft.
In der kommenden Woche laufen außerdem die Impfungen der über 70-Jährigen an – beginnend mit dem Jahrgang 1941.

Foto: Rheinischer Spiegel

Quelle: Kreis Viersen

3 Kommentare

  1. Bitte sorgt dafür das der Kunde der Geimpft werden soll oder möchte, das er das bekommt was am Besten ist. Es kann doch nicht immer über Kranke geredet werden oder Tote und mit vielen Nebenerscheinungen die nicht immer Glimpflich verlaufen, so das Serum Quitt zu werden an andere Suggeriert.
    Toll das sind unsere Politiker. Denkt dran bald sind Wahlen und dann wir andersrum suggeriert und dann sagt jener: da haben wir was Falsch gemacht. Das ist die Resonanz.

  2. Terminvergabe?
    Bislang erscheint fortwährend die Meldung, dass die Termine derzeit nicht buchbar sind, man solle es später nochmal versuchen. Dann die Option, über Email benachrichtigt zu werden, wenn die Termine buchbar sind.

    Wer zahlt wem wieviel um bevorzugt zu werden? Eine Frage die man sich stellen darf, angesichts der vielfachen Meldungen dieser Art?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.