Kreishandwerkerschaft und IHK begrüßen Öffnung der Zulassungsstellen für gewerbliche Kunden

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein und die Kreishandwerkerschaft Niederrhein begrüßen, dass die Kfz-Zulassungsstellen in Krefeld, im Kreis Viersen und im Rhein-Kreis Neuss auch an den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr gewerblichen Kunden zur Verfügung stehen.

Region – „Gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft hatten wir den Oberbürgermeister und die Landräte in einem Brief auf die besondere Situation der Branche hingewiesen und darum gebeten, die Öffnungszeiten der Zulassungsstellen zu prüfen“, erklärt Jürgen Steinmetz, Hauptgeschäftsführer der IHK Mittlere Niederrhein. Die positiven Rückmeldungen seien eine gute Nachricht für die Unternehmen.

„Gerade die Kfz-Branche spürt die finanziellen Auswirkungen der Corona-Pandemie deutlich und steht vor großen Herausforderungen“, betont Marc Peters, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Niederrhein. „Für die Unternehmen ist es sehr wichtig, dass Fahrzeuge zügig und fristgerecht noch bis zum Jahresende zugelassen werden können, weil damit Prämien verbunden sind, ohne die unsere Betriebe nicht mehr wettbewerbsfähig und damit in ihrer Existenz bedroht sind.“ Umso erfreulicher seien die aktuellen Regelungen. IHK und Kreishandwerkerschaft raten den Betrieben, sich rechtzeitig mit der jeweiligen Zulassungsstelle in Verbindung zu setzen.