Kreispolizeibehörde Viersen: „Kein Maskenball zu Karneval“ 

Masken ja: Maskenball: nein. So sieht es leider in diesem Jahr Karneval aus. Feiern, Sitzungen und der Straßenkarneval sind abgesagt – Corona lässt es einfach nicht zu. „Wir müssen weiterhin Abstand halten – und das verträgt sich mit Karneval gar nicht.“

Kreis Viersen – „Natürlich ist das – besonders bei uns im Rheinland – sehr bitter. Wir hätten uns gerne mit Ihnen gefreut, Ihrem friedlich-närrischen Frohsinn zugeschaut und – so wie bei jedem Straßenkarneval – gut auf Sie aufgepasst“, so die Kreispolizeibehörde Viersen.

„In diesem Jahr können wir nur eins tun: Gut auf Sie aufpassen und gemeinsam mit den kommunalen Ordnungsbehörden das Einhalten der Corona-Regeln überwachen, damit alle gesund durch diese Tage kommen.

Passen Sie auf sich und Ihre Mitmenschen auf! Der Karneval 2021 erlaubt keinen Verstoß gegen die Regeln – also gilt auch an den üblicherweise tollen Tagen: Abstand – Maske – Hygieneregeln – ohne Wenn und Aber. Und ohne die rheinische Toleranz, die wir in anderen Jahren an den närrischen Tagen walten lassen. Zum Schutze aller werden wir daher auch und sogar ganz besonders an den tollen Tagen präsent sein und aufpassen, dass sich alle an die Regeln zum Infektionsschutz halten. Wir appellieren daher an alle Jecken: Kein Maskenball zu Karneval – Bleiben Sie vernünftig! Geben Sie uns keinen Grund, dass wir einschreiten und Anzeigen schreiben müssen. Wir sind da und werden Verstöße konsequent ahnden. Freuen wir uns gemeinsam auf die kommende Session, in der wir dann hoffentlich Masken nur noch zum Verkleiden und Abstand nur nach eigener Beurteilung benötigen werden!“/ah (99)

Foto: annca/Pixabay

Quelle: Polizei Viersen