Kreispolizeibehörde Viersen: Landrat verabschiedet den Direktionsleiter Kriminalität in den Ruhestand

Nach weit über 40 Dienstjahren bei der Polizei NRW, davon zweieinhalb Jahre in Viersen geht der Leiter der Kripo, KD Uwe Fahlbusch, nun in den wohlverdienten Ruhestand.

Viersen – In einer Feierstunde, die coronabedingt in einem kleinen Rahmen stattfand, verabschiedete Landrat Dr. Coenen den erfahrenen Kripomann heute im Kreishaus. Der Landrat dankte dem Kriminaldirektor für sein Engagement bei der Kriminalitätsbekämpfung im Kreis Viersen. „Ich habe immer und bis zuletzt hier auch im Kreis Viersen gerne und leidenschaftlichen meinen Dienst versehen“, damit machte KD Fahlbusch deutlich, dass ihm das „Loslassen“ nicht so ganz leicht fällt. „Ich konnte mich aber in den letzten Wochen und Monaten beim Abfeiern von Überstunden und Resturlaub auf die neue Situation schon einstellen und insoweit kommt der neue Lebensabschnitt nicht so abrupt.“

Landrat Dr. Coenen erkundigte sich nach Plänen oder Projekten für die Zeit der Pension. „Konkrete Pläne für die sog. „Dritte Halbzeit“ habe ich nicht. Ich freue mich zuvorderst auf die gemeinsame Zeit mit meiner Ehefrau. Da wir gerne Städtereisen unternehmen und weniger die Strandbesucher sind, sehnen wir uns, wie viele, natürlich zurück nach einer weitestgehend Corona freien Zeit, um diese kleinen Reiseerlebnisse auch genießen zu können. Da ich in einer Band Gitarre spiele, werde ich natürlich auch für dieses schöne Hobby zukünftig mehr Zeit haben und natürlich auch in die Entwicklung meiner Spielkunst investieren. Als Hobbymusiker gibt es immer reichlich „Luft nach oben“. Insgesamt blicke ich positiv in meine Zukunft. Ich habe nun sowohl Zeit für das Nichtstun als auch für Unternehmungen – und ich kann mir die Zeit nehmen, wenn es mir passt. Das wünschen sich sicher viele und mir scheint erst einmal eine gute Aussicht für den neuen Lebensabschnitt“, so verabschiedete sich der Kripochef in die dritte Halbzeit. Das Foto zeigt links vorne den stellvertretenden Abteilungsleiter POR Christoph Meurers, in der Mitte den zukünftigen Pensionär Fahlbusch und rechts den Landrat. Vertreter des örtlichen Personalrates sowie die Gleichstellungsbeauftragte der Polizei verabschiedeten sich ebenfalls. /ah (865)

Foto: Polizei Viersen

Quelle: Polizei Viersen