KreisSportBund Viersen: Pilotprojekt „Bewegungsfreundliche Bildungsdreieck“ unterstützt beim Übergang von Kita zu Schule

Den Übergang von der Kita in die Schule erfolgreich bewältigen – daran arbeiten der KreisSportBund (KSB) Viersen und der Stadtsportverband Nettetal in Zusammenarbeit mit dem Schulamt im Kreis Viersen, der GGS Lobberich und der Kita KinderReich Lobberich im Pilotprojekt „Bewegungsfreundliche Bildungsdreiecke“.

Nettetal-Lobberich – Alle Bildungspartner*innen freuen sich, dass nun ein Paket zur Bewegungsförderung an alle Kinder, die im Sommer in die GGS Lobberich kommen, verteilt werden kann. Ein Bewegungswürfel zum Basteln zeigt spielerische Bewegungsanlässe auf, während das Spiel- und Bewegungsbuch aus einfachen Materialien neue Spielideen erschafft. Zusätzlich zu der bebilderten Spielbeschreibungen gibt es zu jedem Spiel eine Elterninfo, die erklärt, welche Fähigkeiten der Kinder damit gefördert werden.

Jutta Bouscheljong, Beraterin des KSB Viersen: „Mit dem Angebot können die Kinder in Corona-Zeiten auch zu Hause fit für die Schule werden. Die Vorschläge sind so ausgelegt, dass auch Geschwister, Eltern und Freunde mitspielen können. So werden neben der Bewegung auch die sozialen Fähigkeiten der Kinder gefördert.“
Die Bewegungsideen wurden gemeinsam mit der Hochschule Niederrhein entwickelt. Dr. Astrid Krus, Professorin für Kindheitspädagogik an der Hochschule Niederrhein, fügt hinzu: „Spiel und Bewegung sind wichtige Lernfelder für Kinder, um ihre Lebensumwelt zu erfahren und grundlegende Fähigkeiten zu entwickeln, die auch für die Schule wichtig sind. Die Anregungen für die angehenden Schulkinder sind mit Alltagsmaterialien einfach umzusetzen, machen Spaß und können mit eigenen Ideen erweitert werden.“

Das Pilotprojet „Bewegungsfreundliche Bildungsdreiecke“ fördert die Vernetzung zwischen Kita, Schule und Sportvereinen. Der Übergang von der Kita in die Grundschule ist für die Kinder und ihre Eltern mit vielen Herausforderungen und Lernanlässen verbunden. Gezielte Bewegungsangebote bieten den Kindern die Möglichkeit, spielerisch neue Kompetenzen auszuprobieren und sich diese anzueignen. Das Bildungsdreieck hatte dafür ein Bewegungsprojekt initiiert, in dem Vorschulkinder und Schulkinder durch Spiel- und Bewegungsangebote ihre Handlungsmöglichkeiten erweitern. Aufgrund der Corona-Pandemie musste dieses Projekt leider eingestellt werden. Um die Kinder aber dennoch im Übergang zu begleiten, haben die Bildungspartner*innen ein Paket zur Bewegungsförderung für alle Vorschulkinder zusammengestellt, die in der Kita KinderReich sind und im Sommer in die GGS Lobberich kommen. Die Kooperation bezieht sich insbesondere auf den Aufbau und Erhalt verlässlicher Zusammenarbeit. Die Akteure vernetzen die jeweiligen pädagogischen Konzepte, betreuen die Qualitätsentwicklung der Bewegungsangebote und helfen bei der Gestaltung des Übergangs von der Kindertageseinrichtung in die Grundschule. Sie unterstützen eine bewegungsfreundliche Lebenswelt der Kinder.