Kreisvolkshochschule Viersen: Veranstaltungsreihe „vhs wissen live“ bietet kostenlose Online-Vorträge an

Die Kreisvolkshochschule Viersen hat sich dem deutschlandweiten digitalen Wissensprogramm „vhs wissen live“ angeschlossen. Im Rahmen des Programms werden Online-Vorträge aus den Themengebieten Politik, Gesellschaft, Naturwissenschaften, Technik, Kultur und Philosophie angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Kreis Viersen – In der Vortragsreihe kommen viele deutsche und europäische Expertinnen und Experten zu Wort. So wird der frühere Leiter des Ifo-Instituts, Professor Hans-Werner Sinn, am Freitag, 12. März, um 19.30 Uhr seine Einschätzung zum europäischen „Green Deal“ darlegen. Über Doping und Schattenwirtschaft im Sport spricht am Dienstag, 23. März, um 19.30 Uhr der stellvertretende Sportchef der Süddeutschen Zeitung Claudio Catuogno. Weitere Vorträge beschäftigen sich mit der Klimaschutzbewegung, dem Erbe von Karl Marx oder der Gefahr von rechten Bewegungen. Die Zuschauerinnen und Zuschauer können die Vorträge online per Livestream verfolgen und anschließend Fragen stellen und diskutieren.

„Das Internet hält viele Vorträge bereit – aber was dabei oft fehlt, ist der Austausch zu den Themen“, sagt Ingo Schabrich, Kreisdirektor und Bildungsdezernent des Kreises Viersen. „An dieser Stelle knüpft das Programm „vhs wissen live“ an. Die Reihe macht gesellschaftlich relevante Themen in unserer Volkshochschule digital erlebbar und ermuntert die Bürgerinnen und Bürger, sich mit aktuellen Fragestellungen zu befassen.“
„Mit vielen unserer Angebote konnten wir seit der Corona-Pandemie kreativ und erfolgreich in den Online-Unterricht ausweichen“, sagt VHS-Direktorin Bianca Goertz und ergänzt: „Dabei stellen wir immer wieder fest, dass wir zwar die realen Begegnungen vermissen, aber Online-Formate auch Vorteile haben können. Dazu zählt die Tatsache, dass wir eine so große Anzahl an hochkarätigen Expertinnen und Experten nur gemeinsam im digitalen Verbund engagieren können. So soll ‚vhs wissen live‘ unsere Präsenzveranstaltungen ergänzen, aber nicht ersetzen.“

Die Idee zu „vhs wissen live“ stammt von den Volkshochschulen Erding und SüdOst im Landkreis München. Weitere Partner sind unter anderem die Süddeutsche Zeitung, die Max-Planck-Gesellschaft sowie die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften acatech.
Die Teilnahme an den Veranstaltungen der Reihe ist kostenlos. Die Kurse finden digital statt. Weitere Informationen zur Reihe sind auf der Website www.kreis-viersen-vhs.de zu finden. Anmeldungen sind über die Website oder unter der Telefonnummer 02162 9348-0 möglich. Zum jetzigen Zeitpunkt sind Veranstaltungen bis Ende Juni 2021 geplant.

Foto: PhotoMIX-Company/Pixabay