Kreis Viersen: Kronkorken unterstützen die Patientenhilfe Darmkrebs

Bereits seit vier Jahren sammelt Maria Heinrichs (56) aus dem Kreis Viersen Kronkorken, der Erlös kommt der Patientenhilfe Darmkrebs zugute. Regelmäßig bringt sie große Säcke zu einer Sammelstelle, die später zu einem Wertstoffhändler gebracht werden.
Von RS-Redakteurin Ebru Ataman

Gesellschaft/Kreis Viersen – Im vergangenen Jahr konnte die internationale Kronkorkensammelaktion 82,14 Tonnen und damit eine Spende von 7.251,55 Euro an die Patientenhilfe Darmkrebs übergeben. Für die Initiatoren ein eigener Rekord, der das Vorjahresergebnis nochmals übertraf. Deutschlandweit kann die Aktion auf Sammelstellen verweisen, darunter ebenfalls in Nettetal (trinkgut Wigezzy, Werner-Jaeger-Straße 59, 41334 Nettetal), weitere Sammelstellen sind auf der Webseite kronkorkensammelaktion.de aufgeführt.

Seit 2012 sammelt die Kronkorkensammelaktion als offizieller Kooperationspartner für die Patientenhilfe Darmkrebs und gehört damit zu einem großen Netzwerk, welches sich für die Darmkrebsprävention einsetzt sowie Menschen in Not hilft. Maria Heinrichs aus dem Kreis Viersen wurde auf diese Aktion aufmerksam, als sie selbst mit Darmkrebs innerhalb der Familie in Kontakt kam. Für ihre Schwester war die Diagnose ein Schicksalsschlag, durch den sie ihre Kinder nicht mehr betreuen konnte. Zu der bedrückenden Situation kam eine finanzielle Notlage hinzu. Die Patientenhilfe Darmkrebs versucht hier zu helfen und Not zu lindern, mit Spenden wird Betroffenen, Angehörigen und Kindern durch die schwierige Zeit geholfen.

Die Kronkorken, die von Maria Heinrichs in Nettetal abgegeben werden, werden zu einem Wertstoffhändler gebracht. Der Erlös aus dem Verkauf der Kronkorken kommt 1:1 der Patientenhilfe Darmkrebs zugute (kronkorkensammelaktion.de). (ea)

Foto: manfredrichter/Pixabay