KSG Oh Do Kwan e.v. Dülken beim Internationalen Niederrhein Cup 2018 erfolgreich

Am Wochenende fand zum ersten Mal der „Internationale Niederrhein Cup“ in Duisburg, in der Walter-Schädlich-Halle statt. An diesem Turnier der NWTU (Nordrhein Westfälische Taekwondo Union, einer von 17 offiziellen Landesverbänden der DTU (Deutsche Taekwondo Union), die wiederum dem DOSB angeschlossen ist) nahmen über 150 Sportler/innen aus rund 20 Vereinen teil, um im olympischen Zweikampf gegeneinander anzutreten.
Ausrichter dieses NWTU „Premiere“-Turniers war das Taekwondo Center Duisburg e.V.

Viersen-Dülken – Am frühen Morgen hatten sich neun Sportler/innen der KSG Oh Do Kwan e.V. Dülken mit Eltern und den Trainern/Coaches Murat Büyükkernic TR-B und Mareike Kibeti TR -C auf den Weg nach Duisburg gemacht. Nach der Registrierung, Waage und den üblichen Formalitäten fieberten die Sportler/innen den Wettkämpfen entgegen.
Diese starteten nach der Eröffnung durch Hakan Bagdas (Bundeskampfrichter u. Sportdirektor der NWTU) und Ali Ünlüsoy als Landeskampfrichterreferent auf drei Kampfflächen, angeordnet in der neuen achteckigen Form Oktagon.
Damit war dieses Turnier in zweierlei Hinsicht eine Premiere für die Sportler/innen der KSG Oh Do Kwan. Nach spannenden Kämpfen für alle Beteiligten endete am späten Nachmittag das Turnier mit der Übergabe von Kämpferpokalen für die erreichten Platzierungen 1-3.

Foto: privat

Alle Sportler/innen der KSG Oh Do Kwan e.V. konnten sich wie folgt platzieren:
1. Platz/ Gold
Ilias Eliktissadi (Jugend B/m, LK 1; bis 65 kg)
Amina Eliktissadi (Jugend C/w, LK 1, bis 43 kg)
Janice Pullar (Jugend B/w, LK 1, bis 37 kg)
Xenja Beshan (Jugend B/w, LK 1, bis 47 kg)
Jule van Helden (Jugend B/w, LK 1, bis 59 kg)

2. Platz/Silber
Leonie Dudas (Jugend C/w, LK 1, bis 32 kg)
Obaid Rahman (Senioren/m, LK 1, bis 54 kg)

3. Platz/Bronze
Can Resul Karakas (Jugend D/m, LK 2, bis 22 kg)
Max Paul (Jugend C/m, LK 2, bis 35 kg)

Mit wichtigen Erfahrungen, Erleichterung, Freude und Ansporn im Gepäck ging es dann für alle Beteiligten auf die Heimfahrt.
Thomas Schneider (7. Dan), 1. Vorsitzender und Cheftrainer der KSG Oh Do Kwan e.V. zeigte sich erfreut über das Gesamtergebnis und blickt optimistisch den Herausforderungen der Zukunft für die Nachwuchssportler entgegen. (opm)