Kuchentipps in Viersen: Süß & Lecker ins neue Jahr

Bäckereien und Konditoren verführen in ganz Viersen mit ihrem umfangreichen und vor allen Dingen kalorienreichen Angebot, doch wo kann man auch bei einem leckeren Stück Kuchen verweilen? Unsere Redakteurin Nadja Becker ist auf eine süße Reise gegangen und hat gekostet im Maandre, EVEand C@fé und käffchen am steinkreis. 

Viersen – Der alte Industriecharme vermischt sich mit Omas Tassen und Tellern. Romantische bunte Fruchtkugeln in frühlingshaften Farben wirken auf den Tischen aus alten Kabelrollen, als ob sie schon immer zusammengehört hätten. Maandre heißt Sportclub und Café in einer Verbindung und doch getrennt. Bis ganz nach oben in die Halle führt der Weg, wie gut, dass es auch einen Aufzug gibt. Man muss kein Mitglied des Sportclubs sein um das Café genießen zu können. Klönen und Schnacken lässt sich im kleinen Café oder auf der romantischen Dachterrasse. Auf der wechselnden Karte frische Kuchen, hausgemachte Spezialitäten, leckere Salate. Aromatischer Kaffee, frischer Tee, Säfte und Smoothies. Mittags locken herzhafte Croissants belegt mit Speck, Schinken, Chorizo oder der Kuchen. Schon bei einem Blick läuft das Wasser im Mund zusammen. Gut die Hälfte der Kuchen backt Malgorzata Brosch selber, für die leckeren Sahnevariationen bedient sie sich eines Konditors.

Maandre Sport & Café | Ulmenstraße 26 | 41751 Viersen | maandre.de | Öffnungszeiten: Mo-Fr. 09.00 – 18.00 Uhr, Sa & So 10.00 – 18.00 Uhr.

Foto: Rheinischer Spiegel

Von Dülken aus führt der Kuchenweg ins Viersener Noppdorf und zum EVEand C@fé. Köstliche Sahnetörtchen, traditionell-griechisches Gebäck sowie edelste Espressobohnen für italienischen Cappuccino und Latte Macchiato laden zum Verweilen ein. Die süße Sünden kommen von einem traditionellen griechischen Bäcker aus Düsseldorf. Panagiota Patsoni und ihr Mann sind dem Trubel der Großstadt „entflohen“ und haben sich in Viersen niedergelassen. Mit viel Herz und Leidenschaft haben sie die alte Kneipe als Café wieder aufleben lassen. Mittlerweile ist das zauberhafte Café einer der Geheimtipps für Süßes in der Region, welches dort ebenfalls zum Genießen zu Hause gekauft werden kann. Bei gutem Wetter lockt der kleine Biergarten und für Ruhe ein romantisch eingerichtetes Separee.

EVEand C@fé | Noppdorf 28 | 41747 Viersen | eveandcafe.de | Tel: 02162 8160138 | Öffnungszeiten im Winter: Mi-So 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr

In Viersen begeistert zudem das käffchen am steinkreis mit besonderen Leckereien. Das barrierefreie Café ist schon etwas Besonderes. Ohne Schwellen und Stufen im Innen- wie Außenbereich sind alle in dem modern und gemütlich eingerichteten Räumen willkommen. Mit Türen, die sich automatisch öffnen, in einer Brunnen-Lounge, die in der schönen Jahreszeit zum Entspannen einlädt. Daneben ist da Café ein Inklusionsbetrieb. Inklusionsbetriebe bieten gute Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung und haben als selbstständige Unternehmen einen sozialen Anspruch. Mindestens 25% und höchstens 50% der Beschäftigten müssen Menschen mit einer Behinderung sein. Diese arbeiten auf Augenhöhe mit Menschen ohne Behinderung gemeinsam in einem Team.
Geboten werden Kuchen, Torten, Eis und viele andere Leckereien. Abgerundet wird der köstliche Genuss mit frisch geröstetem Kaffee, heißer Schokolade, Säften oder einem ausgewählten Wein. Ein Tipp ist zudem das käffchen-Frühstücksbuffet jeden Samstag von 9 bis 12 Uhr.

das käffchen am steinkreis | Am Steinkreis 1 | 41748 Viersen | www.kaeffchen-viersen.de | Tel: 02162 1026897 | Öffnungszeiten: Di-So 9.00 bis 17.30 Uhr (nb)

Foto: Rheinischer Spiegel