Küchenbrand in der City – Feuerwehr Viersen brachte eine Person in Sicherheit

Am vergangenen Samstag wurde die Feuerwehr Viersen um 22:56 Uhr zu einem Küchenbrand an der Hauptstraße alarmiert. Die Wehrleute führten eine Person aus der betroffenen Wohnung. 

Viersen – Die hauptamtliche Wache, der Rettungsdienst, alle vier Löschgruppen des Löschzuges Viersen und der Einsatzleitwagen fuhren zur Brandstelle. In der Wohnung befand sich ein Mensch. Die Wehrleute übergaben die Person an den Rettungsdienst. Nach einer Sichtung gab es hier Entwarnung, es waren keine weiteren Maßnahmen erforderlich.

Die Feuerwehr löschte das Feuer und lüftete. Anschließend wurden die restlichen Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus kontrolliert. Gegen Mitternacht war der Einsatz für die 36 angerückten Kräfte beendet.

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

Quelle: Stadt Viersen