Kulturbühne „Vierfalt“ mit Puppen-Comedy, Celtic Folk und Rock für Kids

Die nächste Woche am Hohen Busch startet mit dem Autokinoprogramm an den beiden Kinotagen Dienstag und Donnerstag. Filmbeginn ist jeweils um 21 Uhr, Einlass eine halbe Stunde vorher. Das Live-Wochenende leitet am Freitag Puppenspieler Michael Hatzius mit der seiner kultigen Echse ein.
Am Samstag gibt es Celtic Folk mit der Band Rapalje, am Sonntag rocken „Bö und die Ritter Rost Band“ den Hohen Busch.

Viersen – Auf den beiden großen Videowänden läuft am Dienstag, 14. Juli, der Film „Knives out „ Mord ist Familiensache“. Der Film hatte 2019 seine Weltpremiere auf dem Toronto International Film Festival hatte. Der renommierte Krimiautor und Familienpatriarch Harlan Thrombey (Christopher Plummer) wurde auf der Feier zu seinem 85. Geburtstag umgebracht. Weder die versammelte exzentrische Verwandtschaft noch das treu ergebene Hauspersonal wollen etwas gesehen haben. Der lässig-elegante Detektiv Benoit Blanc (Daniel Craig) beginnt seine Ermittlungen. Während sich sämtliche anwesenden Gäste alles andere als kooperativ zeigen, spitzt sich die Lage zu und das Misstrauen untereinander wächst.

Am Donnerstag, 16. Juli, geht es in dem Film „Der Goldene Handschuh“ um Fritz „Fiete“ Honka, einen auf den ersten Blick bemitleidenswerten Verlierertyp. Seine Nächte durchzecht der Mann mit dem kaputten Gesicht in der Kiezkaschemme „Zum Goldenen Handschuh“ und stellt einsamen Frauen nach. Keiner der Stammgäste ahnt, dass der scheinbar harmlose Fiete in Wahrheit ein Monster ist. Fatih Akins Horrorfilm „Der Goldene Handschuh“
basiert auf dem wahren Fall sowie dem gleichnamigen Roman von Heinz Strunk.

Am Sonntag rocken „Bö und die Ritter Rost Band“ den Hohen Busch. Foto: Veranstalter

Weiter geht es am Freitag, 17. Juli, um 20 Uhr mit „Michael Hatzius „ Die Echse“ „ einem Puppenspiel für Erwachsene. In der individuell für Viersen zusammengestellten Show kann man das weise Reptil mit der großen Schnauze ganz „echsklusiv“ erleben. Neben Klassikern aus den biserigen Programmen wird der Puppenspieler Michael Hatzius neue Nummern ausprobieren. Welchen Gast hat die Echse dabei“ Das Huhn, die Zecke, die Schweine“ Im Mittelpunkt steht jedoch vor allem das Publikum „ auch wenn es sich im Auto befindet. Denn Improvisation ist die große Leidenschaft von Michael Hatzius.

Am Samstag, 18. Juli, um 20 Uhr kommt die niederländische Folk-Band Rapalje zum Hohen Busch. Vor 2000 Jahren wurden die Kelten vom europäischen Festland vertrieben. Alle Kelten“ Nein! Eine Band leistet tapfer Widerstand gegen die Einflüsse von moderner Pop- und Rockmusik. Auf ihrem Streifzug durch Clubs, Säle und in Viersen auch durchs Autokino sind Rapelje auf der Suche nach „Opfern“, die sie mitnehmen auf eine musikalische Reise durch schottisches Hochland, irische Ebenen, Tavernen und Herbergen. Mitreißende Jigs und Reels, gefühlvolle Balladen und ein Hauch von Heavy Metal geben die perfekte Möglichkeit, für einen Abend aus dem Alltag zu entfliehen.

Am Sonntag, 19. Juli, um 16 Uhr beschließt das Kinderprogramm mit „Bö & Die Ritter Rost Band“ die Woche. Patricia Prawit, die Originalstimme des ebenso charmanten wie resoluten Burgfräulein Bö, kommt mit ihren drei Lieblingsrittern, der Ritter-Rost-Band, nach Viersen. Sie tanzt, tobt, wirbelt, trällert und rockt über die Bühne und schlüpft dabei in alle Rollen des beliebten Kindermusicals. Das Familienkonzert „Best of Ritter Rost“ bringt gute Laune für die ganze Familie und richtet sich an Kinder von vier bis neun Jahren. Auf der Leinwand werden die bekannten Bilderbuchszenen projiziert.

Tickets zu allen Veranstaltungen sind über die Website vierfalt-viersen.de sowie an der Abendkasse erhältlich. Karten gibt es ebenfalls bei der Kulturabteilung der Stadt Viersen, Heimbachstraße 12, Mo-Do 8-16 Uhr, Fr
8-13 Uhr, telefonisch unter 02162 101-466 oder -468.