Kunden der Sparda-Bank erfüllen Weihnachtswünsche der 117 Kinder des Don-Bosco-Heims

Mit der Unterstützung ihrer Kunden überreichte die Sparda-Bank in Viersen 117 Weihnachtsgeschenke an die Kinder des Don-Bosco-Heims in Viersen. Kim Mines, Filialleiterin der Sparda-Bank in Viersen, und ihr Team überreichten die Geschenke an Stefanie Heggen, Heimleiterin des Don-Bosco-Heims.

Viersen – Im November hatten die Kinder in Begleitung von Heimleiterin Stefanie Heggen den Weihnachtsbaum der örtlichen Filiale der Sparda-Bank geschmückt. Auf dem Baumschmuck hatten Weihnachtswünsche der Kinder in Höhe von maximal 15 Euro gestanden. Kunden der Sparda-Bank konnten diese Wünsche bis zum 14. Dezember pflücken und das gekaufte sowie eingepackte Geschenk unter den Weihnachtsbaum legen. Am 20. Dezember wurden die Geschenke vom Viersener Sparda-Team überreicht.

„Wir freuen uns, dass es so viele Geschenke geworden sind“, sagt Kim Mines. „Innerhalb von einem Monat waren alle fast Wünsche gepflückt. Dafür möchten wir uns bei all unseren Kunden in und um Viersen bedanken. Nur mit ihrer Unterstützung war es möglich, den Kindern des Don-Bosco-Heims noch ein schöneres Weihnachtsfest zu bescheren. Vielen Dank!“

Kim Mines (1.v.l.), Filialleiterin der Sparda-Bank in Viersen, überreichte gemeinsam mit ihrem Team die 117 Weihnachtsgeschenke an Heimleiterin Stefanie Heggen (4.v.l.). Foto: Sparda-Bank West