Kunstprojekt in der Viersener Sparkasse: Linien des Lebens

Die Viersener LVR-Hanns-Dieter-Hüsch-Schule feierte am 19.10.2022 mit einem kleinen Empfang die Eröffnung der Ausstellung „Linien des Lebens“ in der Sparkasse Krefeld in der Viersener Innenstadt.

Viersen – In einer langjährigen Kooperation mit dem Duisburger Künstler Max Bilitza waren wunderbare Werke entstanden, die nun in einer ersten Ausstellung der Öffentlichkeit gezeigt wurden. Durch die Unterstützung der „LVR Kultur und Landschaftliche Kulturpflege“ und der „Viersener Sparkassenstiftung“ war dieses Projekt erst möglich geworden, betonte Max Bilitza in seiner Eröffnungsrede und nahm die Gäste zugleich mit auf eine phantasievolle Erklärungsreise durch die verschiedenen Techniken der ausgestellten Werke.

Die Viersener Sparkassenstiftung engagiert sich seit 2002 gerne für die Menschen in Viersen – durch die Förderung von Kunst und Kultur, aber auch in der Sport-, Jugend- und Altenhilfe. Der Stiftungsgedanke zeigt sich auch in diesem Kunstprojekt, bei dem die künstlerischen Einflüsse junger Menschen eine generationenübergreifende Inspiration bieten.
„Wir sind uns sicher, dass dieses herausragende Kunstprojekt viele Menschen zum Nachdenken anregen wird“, sagt Bernd Balsen, Stiftungsvorstand der Sparkasse Viersen.
„Die Malereien, Plastiken und Zeichnungen offenbaren die Faszination der Künstler:innen und werden durch dieses Kunstprojekt zu Recht gewürdigt“, ergänzt Sevdiye Ucar, Leiterin der Filiale Viersen.

Die Ausstellung ist bis zum 07.11.2022 in der Sparkasse Krefeld, Filiale Viersen zu sehen. Weitere Ausstellungen folgen in Köln ( LVR-Landeshaus) und der LVR Klinik Düren, Haus 5. (opm)

Foto: Privat

Ein Kommentar

  1. Könnte man diese Kunstobjekte eventuell nicht Versteigern zu halb für eine Stiftung und die anderen 50% für den Künstler?
    Soll kein muss sein, sondern nur eine Idee.

Kommentare sind geschlossen.