Landjugend Süchteln: Wellenliegen für die Jugendfeuerwehr

Die Landjugend Süchteln hat im Rahmen der #landgemacht-Aktion zum 70-jährigen Bestehen des Bundes Deutscher Landjugend (BDL) zwei Wellenliegen angefertigt und diese am Gerätehaus in Süchteln der neu gegründeten Jugendfeuerwehr aus Süchteln und Hagenbroich übergeben.

Foto: Rheinischer Spiegel

Viersen-Süchteln – Mit geballter Landjugendkraft zeigte der Bund Deutscher Landjugend in 70-Stunden-Aktionen wie Landjugend das Land rockt. Denn #landgemacht war geballtes zivilgesellschaftliches Engagement, mit dem die jungen Aktiven den 70. Geburtstag ihres Bundesverbandes feierten: Überall, von Konstanz bis Kap Arkona und von Koblenz bis Cottbus, standen motivierte junge Menschen aus mehr als 700 Ortsgruppen in den Startlöchern, um für die Region in der sie leben anzupacken, zu konkretisieren und Landjugendträume zu verwirklichen. An der ehrenamtlichen Aktion beteiligte sich mit viel Engagement ebenfalls die Landjugend Süchteln, die sich ein besonderes Ruhe-Geschenk einfallen ließen.
„Wir haben uns dazu entschieden Wellenliegen für die Jugendfeuerwehr zu bauen, weil wir als Jugendverein etwas für Jugendliche und für das Ehrenamt machen wollten“, so Sebastian Heck, 2. Vorsitzender der Landjugend Süchteln. „Da passte es perfekt, dass sich im letzten Jahr hier bei uns in Süchteln eine Jugendfeuerwehr gegründet hat, welche insbesondere nach dem Umbau und der Modernisierung der Feuerwache einen festen Platz hat. So können die Mädels und Jungs nach dem Dienst im Garten ein bisschen entspannen.“

Nach guter Vorbereitung traf sich das Team an drei Abenden um die Liegen zu bauen. „Das Schöne daran ist, dass man in der Gemeinschaft etwas erreicht, was das Gruppengefüge zusammenschweißt. So war es auch schön das sich an einem Tag auch Mitglieder des Landesvorstandes blicken ließen und tatkräftig mit anpackten.“ Unterstützt wurde die Landjugend Süchteln im Vorfeld insbesondere von Mevissen Holz, weshalb die Aktiven sich nach intensiver Beratung dazu entschlossen haben die Liegen aus Robinienholz zu fertigen. „Der Vorteil ist, dass es ein nachhaltiges und sehr dauerhaftes Holz ist, welches auch noch in Deutschland und Osteuropa beheimatet ist“, ergänzt Sebastian Heck. „Des Weiteren wurden wir von der Schreinerei Ulla-Erkes Jansen, LVM Sven Engelbergs, dem Sonderpreis Baumarkt in Oedt und der Firma Remmers unterstützt.“ Ohne diese Unterstützung wäre das Projekt für die fleißigen Baumeister nicht möglich gewesen.

Die Rheinische Landjugend Süchteln veranstaltet am 25.08.2019 wieder ein Hoffest auf dem Gelände der Familie Gütges. Die Landjugend hofft auf einen schönen Tag für große und kleine Besucher, an dem der Bauernhof für jeden zum Erlebnis wird.

Foto: Landjugend Süchteln