Landrat besucht Grefrather Unternehmen Polytex Sportbeläge

Landrat Dr. Andreas Coenen hat das Grefrather Unternehmen Polytex Sportbeläge Produktions-GmbH besucht. Gemeinsam mit Dr. Thomas Jablonski, dem Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Viersen (WFG), informierte er sich über die innovativen Sport- und Freizeitbodenbeläge der Firma, die weltweit verkauft werden.

Grefrath – Landrat Dr. Coenen erklärte: „Das Unternehmen zeigt, dass ökologische Verantwortung und wirtschaftlicher Erfolg Hand in Hand gehen können. Sichtbar wird an diesem Beispiel einmal mehr, dass der Kreis Viersen ein attraktiver Standort für innovative Unternehmen ist.“
WFG-Geschäftsführer Dr. Thomas Jablonski sagte: „Polytex ist eines der weltweit tätigen Technologieunternehmen im Kreis Viersen. Es ist beeindruckend, welch wirtschaftliches Wachstum das Unternehmen erzielt hat. Mit rund 170 Mitarbeitern ist Polytex ein wichtiger Arbeitgeber für Grefrath und den Kreis Viersen.“

Das Unternehmen Polytex mit 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, gegründet 1995 auf dem Gelände einer alten Textilfabrik in Grefrath, stellt Bodenbeläge für verschiedene Einsatzbereiche her: für private Anwendungen, Schulsportanlagen und Vereinssportstätten oder auch Olympiastadien. Dabei spart Polytex jährlich 20.000 Kilogramm CO2 ein, indem es ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien und Polymere aus nachwachsenden Rohstoffen verwendet. Alle Produkte lassen sich zu 100 Prozent recyceln. Europaweit ist das Unternehmen das einzige, dass auch die für die Bodenbeläge benötigten Einzelkomponenten in dieser Fertigungstiefe selbst herstellt, also Spezialist ist für Polyurethane, Acrylat-Beschichtungen, Garne sowie Masterbatches (also Kunststoffadditive in Form von Granulaten).

Das Unternehmen gehört zu einem der weltweit größten Hersteller von Sportböden- der Sport Group Holding mit Sitz in Burgheim / Bayern. Zu dieser gehört auch die in Deutschland für ihre branchenführende Qualität weithin bekannte Polytan als Muttergesellschaft der Polytex.
Dr. Klaus Hauschulte, Chief Operation Officer der Sport Group Holding Gesellschaft, und Friedemann Söll, Produktmanager der Polytan, begrüßten Landrat Dr. Coenen und den WFG Geschäftsführer Dr. Jablonski. Beide freuen sich über das Interesse und betonten, dass die Stärkung des Produktionsstandorts Niederrhein für den lokalen Arbeitsmarkt von zentraler Bedeutung sei und in Teilen das auffinge, was in der Region im Textilbereich verloren gegangen sei. (opm/paz)

Foto: Kreis Viersen / Frank Hohnen