Landrat Dr. Andreas Coenen stellt Dezernentin Katarina Esser von Aufgaben frei

Landrat Dr. Andreas Coenen hat Katarina Esser, Leiterin des Krisenstabs und Dezernentin für Soziales, Gesundheit und Arbeit des Kreises Viersen, mit sofortiger Wirkung von allen Aufgaben freigestellt.

Kreis Viersen – Die Leitung des Krisenstabs und des Gesundheitsamtes übernimmt bis auf Weiteres Thomas Heil, Kämmerer und Dezernent für Ordnung und Verbraucherschutz.
Dezernent für Soziales und Arbeit ist bis auf Weiteres Ingo Schabrich, Kreisdirektor und Dezernent für Jugend, Familie, Bildung und Kultur. Die Dezernatsleitung des Amtes für Bevölkerungsschutz übernimmt bis Weiteres Andreas Budde, Dezernent für Planen, Bauen und Umwelt.

Kommentar aufgrund aktueller Leserrückfragen: Es gibt bisher keine gesicherten Informationen, weshalb es zu dieser Abberufung kam. Wir sind nicht gewillt in dieser Situation Vermutungen aufzustellen und berichten sobald bestätigte Fakten vorliegen. 

Zur Person: Katarina Esser war seit Juni 2016 Dezernentin für Soziales, Gesundheit und Arbeit beim Kreis Viersen. 25 Jahre war Katarina Esser für die Stadtverwaltung Jülich tätig – zuletzt als Dezernentin für Jugend, Familie, Schule, Sport, Kultur, Integration und Stadtmarketing.

Die damalige Flüchtlingslage, die Arbeitsmarktpolitik, der demografische Wandel, die Pflegeplanung und die Reform der Eingliederungshilfe waren nur einige der sozialpolitischen Themen, mit denen sich die Dezernentin befassen wollte.

Katarina Esser und Landrat Dr. Andreas Coenen bei der Amtseinführung 2016 – Foto: Kreis Viersen