Landrat Dr. Coenen und Bürgermeister werben um Weiterführung des Impfzentrums

Gemeinsam werben der Kreis Viersen und alle seine Städte und Gemeinden für die Impfungen von Schülerinnen und Schülern ab zwölf Jahren.

Kreis Viersen – Die Initiative geht auf Landrat Dr. Andreas Coenen zurück: „Nur gemeinsam sind wir stark gegen Corona. Im Kreis Viersen setzen wir uns mit dem Impfangebot für Kinder ab zwölf Jahren dafür ein, den Schulalltag so sicher und geregelt wie möglich zu machen.“
Karl-Heinz Wassong, Sprecher der Bürgermeister, unterstreicht, dass die Bürgermeister das Impfangebot unterstützen: „Wir appellieren an alle Eltern, davon Gebrauch zu machen. Schützen Sie sich, Ihre Kinder und auch andere, lassen Sie sich impfen.“ In den nächsten Tagen wird über die Schulen abgefragt, ob Eltern das Impfangebot für ihre Kinder annehmen wollen.

Um allen Bürgerinnen und Bürgern ein stetiges Impfangebot machen zu können, soll auch das Impfzentrum weiter betrieben werden. Landrat Dr. Coenen geht auf NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann zu und wirbt darum, das Impfzentrum nicht ab dem 30. September zu schließen. Dies unterstützen auch die Bürgermeister. Künftig sollen darüber hinaus auch weiterhin mobile Aktionen durchgeführt und mobile Teams eingesetzt werden. (opm/paz)

Foto: Rheinischer Spiegel