Lesung mit Alicia Zett in der Stadtbibliothek – Autorin liest aus ihrem queeren Liebesroman „No Place For Us“

Thematisch passend zur aktuellen Ausstellung mit gezeichneten „LGBTQIA+“-Biografien in der Stadtbibliothek Viersen konnte die Stadtbibliothek die Autorin Alicia Zett für eine Lesung am Freitag, 10. Februar 2023, 19 Uhr, in der Stadtbibliothek Viersen, Rathausmarkt 1b, gewinnen.

Viersen – Die Frankfurterin, die neben ihrer Tätigkeit als Autorin einen Youtube-Kanal über Bücher, Serien und „LGBT“-Themen betreibt, liest aus ihrem Erfolgsroman „No Place For Us“, dem dritten Band ihrer „Love-is-Queer“-Trilogie.

Noch bis zum 28. Februar ist die Ausstellung „Ach, so ist das?!“ in der Stadtbibliothek Viersen zu sehen. Die „LGBTIQA+“-Comicreportagen erzählen wahre Coming-Out-Geschichten, die die Psychologin und Medienautorin Martina Schradi über die Jahre zusammengetragen hat. Passend dazu erzählt Alicia Zett die Geschichte von Blumenhändlerin Ivy und Schauspielerin Jane: Zwischen den beiden sprühen die Funken, als Jane zufällig Ivys Blumenladen in Frankfurt betritt. Trotzdem verlieren sie sich nach einer durchtanzten Nacht und einem einzigen Kuss aus den Augen.

Erst ein halbes Jahr später begegnen Ivy und Jane sich wieder: Jane ist über Nacht zum Star einer Netflix-Serie geworden, während Ivy um die Existenz des Blumenladens kämpfen muss. Allen Unterschieden zum Trotz fühlen Ivy und Jane, dass sie zusammengehören – doch eine öffentliche Beziehung wäre das Ende für Janes Karriere, und Ivy möchte sich nach ihrem Outing nie wieder verstecken müssen. Haben die beiden den Mut, zu sich selbst und ihrer Liebe selbst zu stehen?

Der Eintritt ist frei, die Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 02162 101-503 oder per E-Mail an anmeldung.stadtbibliothek@viersen.de. (opm)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert