LG Viersen: Von Sprung zu Sprung bis zum Sieg

Am Samstag, den 9. Februar fanden in der Düsseldorfer Leichtathletikhalle die dritten und letzten Regionshallenmeisterschaften der Saison statt, an diesem Wochenende für die Altersklassen U16 und U20.

Viersen/Düsseldorf – Nach Christian Rahns eindrucksvollem Sieg mit 1,85m im Hochsprung der U18 vor zwei Wochen, schickten sich 9 Aktive der LGV an, weitere Titel nach Viersen zu holen.
Die Schüler der Klasse U16 erwischten einen besonders guten Tag, und bereits am Vormittag fielen im Weitsprung Bestleistungen und Qualifikationsnormen. Jonas Stockmar (M 15) steigerte sich von Sprung zu Sprung und sicherte sich am Ende mit 5,30m nicht nur den 4. Platz sondern auch die Norm für die Nordrheinmeisterschaften. Tom Hinz und Fabian Witek (beide M 15) landeten denkbar knapp vor der 5-Meter Marke und erreichten mit 4,98m die Plätze 8 und 9, auf der Nebenanlage wurde Victor Droste (M 14) mit 4,70m Siebter.

Foto: LG Viersen

Kurz danach sprintete Victor mit 8,42s über 60m zum 6. Platz, Tom und Fabian verpassten zwar ihren Endlauf knapp, liefen jedoch mit Bestleistung zur Norm für die Nordrheinmeisterschaften. Diese erreichte auch Jonas Stockmar in einem tollen Lauf über 60m Hürden, in welchem 9,68s Treppchenplatz 3 bedeuteten. Gut sah es zunächst auch für Moritz Uhde (MJ U20) auf der kurzen Sprintstrecke aus, in Führung und auf möglichem Titelkurs liegend streikte aber der Muskel im Oberschenkel, so dass Moritz den Lauf verletzt abbrechen musste.
Im Kugelstoßring belegte Merle Banniza (WJ U20) mit der noch immer ungeliebten 4-Kilo-Kugel Platz 6 mit 9,74m, Fabian Witek (M 15) stieß seine Kugel 9,48m weit und sicherte sich damit Platz 5, während auf der Rundbahn Maren Sandtel (W 14) zum ersten Mal nach 800m in weniger als 3 Minuten über die Ziellinie lief. Anschließend musste sich Jonas Stockmar (M 15) im Hochsprung mit 1,60m nur knapp geschlagen geben und durfte als Vizemeister ein weiteres Mal auf das Siegerpodest steigen.

Der Höhepunkt der Veranstaltung folgte dann in den abschließenden Staffelwettbewerben. Für die U16-Staffel der Viersener Jungs trotzten Victor Droste, Fabian Witek, Tom Hinz und Jonas Stockmar der ungewohnt langen Distanz von 4×200 Metern und liefen in einem überzeugenden Rennen hinter einer Startgemeinschaft aus mehreren Düsseldorfer Vereinen zu einem hervorragenden 2. Platz in 1:49,49.