Lockdown legt Flughafen in Thessaloniki lahm

Am Flughafen in #Thessaloniki versuchen die letzten Reisenden ihren Flug umzubuchen, denn am 3. November um 6 Uhr wird überraschend ein Lockdown über die Stadt verhängt. Damit wird ebenfalls für zwei Wochen der Flughafen lahmgelegt. #corona
Von RS-Redakteurin Nadja Becker

Thessaloniki/Griechenland – Nachdem im Stadtgebiet Thessaloniki die Corona-Neuinfektionen angestiegen sind, hat die Regierung ab 3. November um 6 Uhr einen Lockdown beschlossen. Mit dieser Entscheidung wird zudem der Flughafen geschlossen – mindestens zwei Wochen sollen die Maßnahmen andauern.

Damit wird die zweitgrößte griechische Metropole erneut runtergefahren. Beschlossen wurde eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 21 Uhr und 5 Uhr. Tagsüber muss das Verlassen der Wohnung per SMS an die zuständige Behörde gemeldet werden. 

Bisher waren die Neuinfektionen in Griechenland gering, nachdem diese in den letzten Tagen stark angestiegen waren gilt zudem mittlerweile eine generelle Maskenpflicht im Freien. Das RKI führt seit dem 1. November die Region West-Makedonien als Gebiet mit erhöhter Infektionsgefahr, das Auswärtige Amt hat eine Reisewarnung ausgesprochen. Eine aktuelle Übersicht der Maßnahmen ist auf covid19.gov.gr/covid-map einsehbar. (nb)

Am Flughafen in #Thessaloniki versuchen die letzten Reisenden ihren Flug umzubuchen, denn am 3. November um 6 Uhr wird überraschend ein Lockdown über die Stadt verhängt. Foto: Rheinischer Spiegel