LVR-Klinik Mönchengladbach spendet 531 Euro an „Irrsinnig Menschlich e.V.“ 

In den vergangenen Monaten führte der Landschaftsverband Rheinland (LVR) eine Mitarbeitendenbefragung durch: Alle 19.000 Beschäftigten waren aufgerufen, sich zu beteiligen. Von den rund 310 Mitarbeitenden der LVR-Klinik Mönchengladbach nahmen 177, also 62 % der Beschäftigten, teil.

Foto: Gerd Altmann

Mönchengladbach – Dabei konnten die Mitarbeitenden nicht nur die Chance nutzen, dem Arbeitgeber eine Rückmeldung zu geben, sondern taten mit dem Ausfüllen des Fragebogens auch etwas Gutes. Für jeden abgegebenen Fragebogen spendete der Vorstand der LVR-Klinik Mönchengladbach nämlich 3 Euro an den Verein „Irrsinnig Menschlich e.V.“, so dass eine Spendensumme von 531 Euro zustande gekommen ist.

Der Verein „Irrsinnig Menschlich e.V.“ setzt sich in zahlreichen regionalen Projekten für die psychische Gesundheit und gegen die Stigmatisierung seelischer Erkrankungen ein, um bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen Raum und Bewusstsein für eine frühzeitige Auseinandersetzung mit seelischer Gesundheit zu entwickeln.