Maak Möt lud zum 11. Mal zur „Närrischen Lü“

Die Ornate der Tollitäten leuchteten in gelben, roten oder blauen Farben. Bereits zum 11. Mal hatte der Brempter Karnevalsverein Maak Möt gemeinsam mit dem Inhaber der Lüttelforster Mühle, Dirk Zimmermann, zum Prinzentreffen eingeladen – Tollitäten aus der ganzen Region kamen gerne zum närrischen Austausch.
Von RS-Redakteurin Claudia-Isabell Schmitz

Schwalmtal – Federn und Krönchen wohin man blickte beim diesjährigen Prinzentreffen in der Lüttelforster Mühle, zu dem bereits zum 11. Mal der Karnevalsverein Maak Möt eingeladen hatte. Ein Abend lang nicht mit großem Bühnenprogramm, sondern zum gemeinsamen Gespräch, Austausch und närrischem Feiern im Kleinen.

Ein Abend, den sich fünfzehn Prinzenpaare nicht entgehen lassen wollten und sogar aus dem niederländischen Nachbarland, aus Roermond, waren Prins Kevin und Wienkonigin Nancy angereist. Maak Möt-Ehrenpräsident Heinz Classen und Dirk Zimmermann, Inhaber der Lüttelforster Mühle, haben diese erfolgreiche Veranstaltung ins Leben gerufen, die in jedem Jahr neue Tollitäten anzieht die gerne einen Abend am Mühlrad verbringen.

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

Aus Mönchengladbach waren Dirk und Niersia Martina dabei, aus Viersen Thilo I. und Ute I., aus Dülken Paul I. und Sigrun I., aus Süchteln Gregor I. und Daniela I, aus Boisheim Klaus III. und Gabi III., aus Brüggen Wladi I., aus Nettetal Hubert III. und Rita III., aus Wegberg Bernd III. mit Bauer Willi und Jungfrau Helene, aus Lövenich Hans-Jürgen III. und Ute III., aus Immerath Arno II. und Kerstin II., aus Kückhoven Sascha I., Bauer Jürgen und Jungfrau Leonie, aus Katzem Guido I., Bauer Tobias und Jungfrau Henrike, aus Gerderhahn Freddy II. und Karin III. sowie aus Langenfeld Denis I. und Natascha I. Gefeiert wurde mit dreemoal Maak Möt und bester Stimmung. (cs)

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming