mags erneuert weitere Bankplätze im Stadtgebiet

Text und Fotos: mags

Nach der Umgestaltung des Beller Mühle Parks im vergangenen Jahr, erhalten seit November zahlreiche weitere Parkanlagen in Mönchengladbach neue Bankplätze. Aktuell starten entsprechende Arbeiten rund um das Schloss Wickrath.

Mönchengladbach – Seit November tauscht die mags-Grünunterhaltung sukzessive in die Jahre gekommene Bankplätze im Stadtgebiet aus. So wurden bislang marode Bänke und Tische in der Parkanlage Badhotelweiher, im Stadtwald, im Schmölderpark, im Bresgespark, entlang des Niersweges und auf diversen Spielplätzen wie unter anderem am Gatherskamp erneuert.

Dabei werden die von der Witterung beanspruchten Bänke nicht einfach nur durch neue ersetzt. Denn die zukünftigen Bankplätze sollen nachhaltig sein. So wird zunächst jeder neue Standort plattiert, um zu verhindern, dass unterhalb von Bänken Unkraut wuchert, das mit Geräten wie Rasenmähern schwer zugänglich ist. Auch die neuen Mülleimer neben den Bankplätzen haben den Vorteil, dass sie nach oben hin nicht komplett offen sind. So soll verhindert werden, dass zum Beispiel Vögel die Inhalte durchwühlen und hinauswerfen. Und zu guter Letzt erhalten die Parkanlagen durch die neue Möblierung insgesamt eine optische Aufwertung.

„Wir hoffen auf einen verantwortungsvollen Umgang mit den neuen Elementen. Leider ist es aktuell mehrfach zu Vandalismus an der Bruchstraße gekommen. Dreimal mussten wir Bänke, Tische und Mülleimer erneuern. Das kennen wir in der Form auch vom Stadtwald. Im vergangenen Sommer haben wir dort mehrfach angekohlte Bänke und Tische ersetzt“, sagt Simon Webers, Meister bei der mags-Grünunterhaltung.

Aktuell starten Arbeiten rund um das Wickrather Schloss. Dort entstehen in den nächsten Wochen 43 neue Bankplätze.