Markus Heines mit Stadtplakette in Bronze ausgezeichnet

Mit der Stadtplakette in Bronze wurde am vergangen Wochenende Markus Heines, Initiator und Motor des Musikfestivals „Süchteln brennt“ für seine engagierte Arbeit und Förderung des kulturellen Lebens in Viersen ausgezeichnet.

Viersen – CDU-Ratsherr Paul Mackes hatte die Ehrung angeregt, die für Markus Heines überraschend auf der Bühne des Josefshauses bei „Süchteln brennt“ kam. Heines, Initiator des Musikfestivals, welches am Samstag zum 22. Mal stattgefunden hat, setzt sich unermüdlich und mit großem Zeitaufwand ein, bereichert mit seinem Engagement das kulturelle Leben der Stadt. „Süchteln brennt“, vor 23 Jahren aus einer Idee beim Messdienerkreis entstanden, ist weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.

Mittlerweile organisiert Markus Heines die Veranstaltung in eigener Verantwortung. Heute organisiert der „waschechte Süchtelner Junge aus der Sektion Vorst“ die Veranstaltung in eigener Verantwortung. Das reicht von der Buchung der Bands bis zur Fertigung des Flammen-Logos in seiner Schreinerei an der Oedter Straße. Unterstützt wird er dabei von seinen Freunden und seiner Familie.

Beteiligt ist er ebenfalls an einer weiteren „kulturellen Perle“. Die Kleinkunst-Fahrradtour „Luft & Pumpe“ startet und endet nicht zufällig an der Schreinerei Heines und auch aus dem Aufbauteam von „Eier mit Speck“ ist Heines nicht wegzudenken. Beim städtischen Young-Life-Bandcontest „Young Talents“ ist er seit der ersten Ausgabe als Juror dabei und hilft mit seinen Ideen und seinem Einsatz bei der Organisation.

Foto: Martin Häming