Mars Deutschland für herausragende Personalarbeit ausgezeichnet

Das Forschungs- und Beratungsinstitut Great Place to Work® und Das Demographie Netzwerk e.V. haben gemeinsam den diesjährigen Sonderpreis „Demographiebewusstes Personalmanagement“ des Arbeitgeberwettbewerbes „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2020“ an Mars Deutschland verliehen.

Viersen – Die Verleihung fand im Rahmen der virtuellen Live-Veranstaltung „Diskurs zu einer neuen Qualität der Zusammenarbeit“ der Nextpractice GmbH online und in Bremen statt. „Die Auszeichnung steht für den umfassenden und systematischen Ansatz von Mars Deutschland, den Herausforderungen des demografischen Wandels aktiv durch Maßnahmen und Instrumente der individuellen Gesundheitsförderung, durch flexible Arbeitszeitmodelle sowie durch finanzielle und soziale Maßnahmen gerecht zu werden“, beschreibt Andreas Schubert, geschäftsführender Gesellschafter von Great Place to Work® Deutschland, den Charakter des Sonderpreises.

Die Bedürfnisse von Mitarbeitenden in ihren verschiedenen Lebensphasen können sich ändern. Um dem gerecht zu werden, wurde bei Mars in Viersen das Projekt „Life Stage Management“ ins Leben gerufen. „Da wir grundsätzlich bei Mars den Anspruch haben, allen unseren Mitarbeitenden ein sehr guter Arbeitgeber zu sein, lag es für uns nahe, zu überlegen, wie wir als Unternehmen die Mitarbeitenden zu jedem Zeitpunkt ihres Arbeitslebens bestmöglich begleiten und unterstützen können“, erläutert Saskia Connell, Director of People and Organization bei Mars, die Idee hinter dem Projekt

In gemeinsamen Workshops wurden die Bedürfnisse der Mitarbeitenden ermittelt und die bestehenden Angebote und Sozialleistungen analysiert und auf Basis der Workshop-Ergebnisse ergänzt. Heute setzt das „Life Stage Management“ bereits beim Berufseinstieg an und es wurden gezielt Maßnahmen für die Bereiche Gesundheit, Flexibilität, Finanzielles und Soziales sowie Sonstige Benefits entwickelt.

Bereits Praktikanten möchte Mars fördern und ihnen Wissen vermitteln. Um Trainees einen guten Start zu ermöglichen, werden ihnen erfahrene Mentorinnen und Mentoren an die Seite gestellt und für alle, die bei Mars neu einsteigen, gibt es individuelle Einarbeitungspläne. Frischgebackene Väter erhalten zusätzliche Urlaubstage. Nach der Elternzeit führt Mars Wiedereingliederungsgespräche und hilft bei der Suche nach einer Kinderbetreuung durch den pme Familienservice.

„Wir unterstützen auch mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, falls sich jemand um pflegebedürftige Angehörige kümmern muss und zahlen eine Invalidenrente, falls einem selbst ein Unglück geschieht. Kurzum: Wir wollen für unsere Mitarbeitenden da sein, vom ersten Tag an bis in den Ruhestand“, sagt Saskia Connell. Natürlich sind auch Gesundheitsvorsorge und Home-Office-Regelungen Teil des „Life Stage Managements“.

Eine betriebliche Altersvorsorge und eine Hinterbliebenenversorgung sind auf die späte Lebensphase zugeschnitten. Zwei Jahre vor dem Ruhestand beginnt die proaktive Nachfolgeregelung, in die der Stelleninhaber eingebunden wird. So gelingt es Mars mit dem „Life Stage Management“ nicht nur die Mitarbeitenden zu unterstützen und damit ans Unternehmen zu binden, sondern sich auch nach außen als sehr guter Arbeitgeber zu positionieren.

Foto: Great Place to Work®