Mediterrane Nacht brachte Flair wie am Mittelmeer

Bologna war fast nur einen Steinwurf entfernt bei der diesjährigen mediterranen Nacht auf dem Alten Markt. Die sommerlichen Temperaturen harmonierten mit einem bunten Programm, welches nur überschattet wurde von Diskussionen rund um den bevorstehenden Umbau des traditionellen Platzes.

Foto: Rheinischer Spiegel/oj

Viersen-Düllken – Ein Hauch von Urlaub lag in der Luft den die Besucher der diesjährigen mediterranen Nacht gerne mitnahmen und bis spät in die Nacht hinein genossen. Bereits zum siebten Mal fand die Veranstaltung auf dem Alten Markt in Dülken statt und so war es nicht verwunderlich, dass bereits weit vor Beginn die Bierbänke belegt waren. Ausnahmsweise ging der Abend bis ein Uhr, sonst ist in Dülken um 24 Uhr Schluss und die Stunde wurde gerne mitgenommen, schließlich war auch um Mitternacht die Temperatur noch wie am Mittelmeer.

Passend dazu hatte das Organisationsteam mit Fahnen, Pflanzen und stimmungsvoller Beleuchtung das südländische Flair abgerundet und der Alte Markt wurde zu einer Piazza. Franco Rappa bot Pizza und auch aus Süchteln war das Restaurant Molos mit griechischen Spezialitäten zu Besuch, während auf der Bühne ein buntes Programm geboten wurde. Zumba, Jumping Fitness, eine Modenschau und Flamenco-Tänze wechselten sich ab, zu den Höhepunkten des Abends gehörte aber eindeutig Francesco La Cognata, das offizielle Adriano Celentano-Double, er sein Bad in der Menge sichtlich genoss. Moderiert wurde der Abend erneut von Franz-Josef Groten. (nb)

Foto: Rheinischer Spiegel/oj