Mit dem Süchtelner Kinderprinzenpaar sind die närrischen Tollitäten komplett

Im Süchtelner Weberhaus wird am 6. Januar das dritte und damit letzte Kinderprinzenpaar der Stadt proklamiert. Die KG De Brook Müerkes lädt ab 11.11 Uhr ein, wenn Elias und Sabrina die Insignien ihrer närrischen Macht erhalten.
Von RS-Redakteurin Nadja Becker

Viersen-Süchteln – Das Weberhaus wird am 6. Januar im närrischen Glanz erstrahlen, denn dann geht es auf der Bühne wieder hoch her. Proklamiert wird das Süchtelner Kinderprinzenpaar, welches den Reigen der närrischen Prinzenpaare in Viersen vervollständigt.

Elias Clemens Kuropka, Kinderprinz in Lauerstellung, wurde 2008 in Viersen geboren, im Kindergarten lernte er mit drei seine baldige Prinzessin Sabrina kennen. „Sabrina war es wohl schnell klar, wir werden Süchtelns Kinderprinzenpaar, denn sie fragte mich (JA, das ist wahr!“) ob ich mir das vorstellen könnte mit ihr das Prinzenspiel zu machen“, so Elias in seinem Lebenslauf. „Da ich zum damaligen Zeitpunkt bereits einige Karnevalserfahrung hatte sammeln können, mit dem Freundeskreis Hofmann im Viersener Straßenkarneval, freute ich mich sehr über diese Ehr.“

Elias und Sabrina (links im Bild) überbrachten bereits Grüße bei der Viersener Kinderprinzenproklamation. Am 6. Januar sind sie selber die Stars auf der Bühne. Foto: Torsten Lennartz

Auch wenn sich ihre Wege nach der Kindergartenzeit trennten, verloren sie sich trotzdem nie so ganz aus den Augen, trafen sich bei Handballspielen oder Kindergartenfeiern, wenn sie ihre Geschwister begleiteten. Fast drei Jahre hat Elias warten müssen, dass sie ihre Bewerbung zum Kinderprinzenpaar abgeben konnten und der Traum geht am 6. Januar in Erfüllung. Seit dem Sommer bin ich ja nun auch schulisch mit Sabrina wieder vereint“, so Elias, „denn wir besuchen beide die 5c von der AFG. Ich bin sehr gespannt und aufgeregt auf unsere Zeit als Kinderprinzenpaar.“

Als seine Prinzessin wird Sabrina Manz, die 2007 in Viersen geboren wurde, mit ihm die karnevalistischen Bühnen der Region erobern. Im Jahr 2014 hat sie als Tanzmariechen der KG De Brook Müerkes angefangen und tanzte so mit den verschiedenen Prinzenpaaren durch die letzten Jahre, bis sie alt genug war für eine Bewerbung als Prinzessin.
„Nach meiner Bewerbung als Prinzessin habe ich zu der „kleinen“ Süchtelner Tanzgarde gewechselt, wo ich fleißig weiter trainiere“, berichtet die baldige Prinzessin. Tanzen, lesen und reiten zählen zu ihren Lieblingshobbys. (nb)