Mit einem Knall startete Picnic die Lieferung im Kreis Viersen

Lange haben die Fans des Online-Supermarktes Picnic auf den Start der Lieferung im Kreis Viersen gewartet. Am Sonntag war es im Dülkener Bürgerhaus soweit, als die App vor zahlreichen Gästen freigeschaltet wurde.
Von RS-Redakteur Dietmar Thelen

Viersen-Dülken – Für das Eröffnungsevent im Dülkener Bürgerhaus hatte sich der Online-Supermarkt Picnic einiges einfallen lassen, schließlich stand an diesem Tag die Freischaltung der Bestell-App im Mittelpunkt. Die erste Lieferung wird am morgigen Dienstag stattfinden und damit auch in Viersen ein völlig neues Bestellverhalten einläuten. Starten werden die E-Vans von der ehemaligen „Bananenhalle“ von Kaisers an der Erst-Moritz-Arndt-Straße aus. Von dem neuen Picnic-Hub können über 60.000 Haushalte in Viersen, Dülken, Schwalmtal, Süchteln, Neersen und Anrath erreicht werden. Dabei befindet sich bereits seit Frühjahr 2018 das zentrale Fulfillment Center des Online-Supermarktes in den riesigen Hallen, von dort aus werden die Bestellungen für Deutschland gepackt und dann an die verschiedenen Picnic-Hubs für die weitere Zustellung geliefert.

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

Das Unternehmen beliefert seit Deutschlandstart mittlerweile 22.000 Kunden in Neuss, Kaarst, Meerbusch, Düsseldorf-Oberkassel, Mönchengladbach und Krefeld. Einige hundert mehr sind in Viersen dazugekommen. In Nordrhein-Westfalen beschäftigt das Unternehmen rund 400 Mitarbeiter. „Mit dem Picnic Fulfillment Center befand sich der Mittelpunkt unserer Logistik von Anfang an in Viersen“, sagt Frederic Knaudt aus dem Gründerteam von Picnic in Deutschland. „Dort packen wir jeden Tag Bestellungen für unsere Kunden und auch viele unserer Mitarbeiter leben in der Stadt. Wir wurden oft gefragt, wann Picnic endlich auch in Viersen liefern wird. Wir freuen uns, dass es nun soweit ist und wir unseren Dienst auch hier anbieten können.“

Das Angebot vom Online-Supermarkt umfasst ein volles Sortiment an Lebensmitteln und Drogerieartikeln zu den günstigsten Preisen am Markt. Picnic bietet ein breites Angebot von den bekannten A-Marken, über günstige Eigenmarken bis hin zu Produkten aus der Region. Als einziger Anbieter in Deutschland liefert Picnic Lebensmittel immer gratis nach Hause, dabei liegt der Mindestbestellwert bei 25 Euro. Bestellungen, die bis 22 Uhr über die Picnic-App aufgegeben werden, kommen schon am darauffolgenden Tag an – die Zustellung erfolgt täglich, montags bis samstags. Angegeben wird stets ein 20-minütiges Lieferfenster und der genaue Routenverlauf des Zustellfahrzeugs kann in Echtzeit über die App verfolgt werden. (Picnic/dt)

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.