Mobile Impfaktionen im Kreis Viersen ab 23. November

Der Kreis Viersen bietet in Zusammenarbeit mit den zugehörigen Städten und Gemeinden ab der nächsten Woche (KW 47) wieder Impfungen gegen das Coronavirus an.

Kreis Viersen – Das Angebot mit mobilen Aktionen steht allen interessierten Personen ab 12 Jahren offen. Jugendliche unter 16 Jahren können nur in Begleitung eines Sorgeberechtigten geimpft werden. Interessierte müssen vorab keinen Termin vereinbaren. Bei den Terminen wird der mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer verimpft. Minderjährige erhalten nur mit Einwilligungserklärung der Sorgeberechtigten den mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer.

Bei den Aktionen werden nicht nur dritte Impfungen erfolgen, sondern auch Erst- und Zweitimpfungen.
Bitte beachten Sie, dass eine Boosterimpfung erst sechs Monate nach der zweiten Impfung erfolgen kann.
Personen, die mit dem Impfstoff der Firma Johnson & Johnson gegen COVID-19 geimpft wurden, wird durch die STIKO eine Auffrischungsimpfung frühestens nach 4 Wochen empfohlen.

Folgende Dokumente sind für die Impfung notwendig:

Personalausweis oder Reisepass (bei Minderjährigen wird auch der Personalausweis oder Reisepass des Sorgeberechtigten benötigt) Impfausweis Einwilligungserklärung (in zweifacher Ausführung; für Minderjährige von einem Sorgeberechtigten unterschrieben)
Anamnese- und Einwilligungsbogen (in zweifacher Ausführung) Aufklärungsmerkblatt (in zweifacher Ausführung; für Minderjährige von einem Sorgeberechtigten unterschrieben)

Die Unterlagen sind bei den Terminen auch vor Ort verfügbar. Um Wartezeiten zu vermeiden, bittet der Kreis Viersen die aktuellen Unterlagen möglichst vorab ausgefüllt mitzubringen.
Alle benötigten Unterlagen finden Interessierte auf der Seite des RKI: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/COVID-19-Aufklaerungsbogen-Tab.html)

Der Kreis Viersen bittet außerdem darum, eine medizinische Maske oder eine FFP2-Maske zu tragen und genügend Abstand zu anderen Personen einzuhalten. Ein T-Shirt oder ein kurzärmeliges Oberteil garantieren einen reibungslosen Impfablauf.

Das mobile Impfteam des Kreises Viersen ist in der nächsten Woche an verschiedenen Standorten im Kreisgebiet im Einsatz:

Datum
Wochentag
Ort
Anschrift
Öffnungszeiten

23.11.2021
Dienstag
Willich
Walzwerkstraße, 47877 Willich Gewerbegebiet Stahlwerk Becker (Wasserwerk)
14:00 – 21:00 Uhr

24.11.2021
Mittwoch
Nettetal
Kehrstraße 30, 41334 Nettetal (kath. Pfarrhaus)
14:00 – 21:00 Uhr

25.11.2021
Donnerstag
St. Tönis
Hochstraße / Rathausplatz 2, 47918 Tönisvorst (Altes Rathaus)
14:00 – 21:00 Uhr

Weitere mobile Impfaktionen werden in den kommenden Wochen angeboten. Die entsprechenden Termine gibt der Kreis Viersen in Abstimmung mit den Städten und Gemeinden rechtzeitig bekannt.

20 Kommentare

  1. Soooviel Papierkram!!!
    Klar, für die erste Impfung ist das ok.
    Doch für 2. oder 3. Impfung sollte eine einfache Einverständniserklärung, wie auch beim Hausarzt, ausreichen.
    Dieser ständige Papierwust schreckt Impfwillige ab.

    1. Guten Tag Herr Kerpers, bitte wenden Sie sich am Einfachsten direkt an Ihren Hausartz bzw. den Arzt, der die ersten Impfungen vorgenommen hat.

      1. DievHausärzte bieten teilweis Impftermin im MÄrz an.Eure Theorie und die Praxis klaffen weit auseinander🤮

        1. Das kommt sicherlich auf den Hausarzt an, vier von uns haben in den letzten Tagen ihr Boosterimpfung beim Hausarzt erhalten, einer beim Impfbus in Waldniel.

          1. Ich war am Samstag da und habe keine 10 Minuten gewartet. Sehr höfliches Personal, reibungsloser Ablauf. Herzliche Grüße Claudia-Isabell Schmitz

          2. Die machen das in Brüggen bzw. Waldniel Klasse mit der Buchung übers Internet.
            Leider alle aktuellen Termine ausgebucht.
            Und was passiert in Süchteln,Viersen,Dülken???
            Auch hier Totalversagen von Politik,Verwaltung und Ärzten.
            Bei den Ärzten kommt man telefonisch gar nicht mehr durch. Wieso kann man immer noch nicht zentral über eine Seite Termine bei den Ärzten buchen?
            Wieso machen Fachärzte nicht mit? Wenn ich z.b. einen Termin beim Urologen haben,könnte der den Patienten auch gleich impfen!!
            Wieso gibt es in Stadtteilen keine Drive-In Impfstationen?
            Was macht denn unsere so ruhmreiche Bürgermeisterin mit ihren Ortsbürgermeistern?
            Wozu sind die eigentlich da? Was muss noch passieren,damit die endlich aus der Versenkung kommen und tätig werden?
            Und was macht die Kreisverwaltung?
            Ein,zwei oder drei Impfbusse sind zu wenig!!!!!
            Und warum gibt es keine Impfstationen,welche rund um die Uhr besetzt sind??
            THW,Rotes Kreuz,Johanniter, usw. Wo sind sie???
            Zum Spendeneintreiben haben sie immer Zeit!
            Das Virus richtet sich nicht nach Öffnungszeiten!

      2. Die Hausärzte bieten teilweis Impftermine im MÄrz an.Eure Beamten Theorie und die Praxis klaffen weit auseinander🤮Die Hausärzte sind überfordert.Wo sind mobile Impfbusse ?? Warum kriegen das andere Städte hin ,und NICHT Willich oder Viersen ?
        Andere Bundesländer haben eher Maßnahmen ergriffen.Hier werden noch viel zu viele Zusammenkünfte der auszuführende Organe getätigt,bevor was beschlossen und schnellstens umgesetzt wird !

          1. Anrather Rentner ohne Auto fahren bestimmt gerne ,stundenlang mit draußen in der Kälte an den Busumsteigeplätzen ,nach Waldniel oder Brüggen.
            Sehr Bürger freundlich

          2. Na, dann doch einfach zum mobilen Impfangebot am 23.11.2021, Walzwerkstraße, 47877 Willich Gewerbegebiet Stahlwerk Becker (Wasserwerk) von 14:00 – 21:00 Uhr. Das ist näher und ohne Voranmeldung.

  2. Das unser Land rückständig ist und in vielen Dingen ergänzend dazu einem Irrenhaus gleicht, dürfte ja bekannt sein.
    Ich habe nun beim Hausarzt alle Dokumente bei der 1.Impfung vorlegen müssen, dann bei der 2.Impfung
    erneut (weil angebl. Version der Dokumente aktualisiert) und nun schon wieder.
    Wenn ich persönlich (also nicht als Avatar oder Geist) erscheine und mich auch noch ausweise, dann habe ich doch wohl damit zum Ausdruck gebracht, dass ich mich impfen lassen möchte und nicht z.B. einen Döner kaufen will. Da reicht dann noch eine Unterschrift -quasi als Bestätigung-und das müsste dann genügen.
    „Wenn sich die Bürokratie weiter so ausbreitet wie bisher, wird Gott die nächste Sintflut nicht mit Wasser, sondern mit Papier veranstalten.“ (Romain Gary)

    1. Ja Draper, unser Land ist „brutal hinten“. Aber wir haben es ja nicht anders verdient.
      Nur Labern, Klagen und pauschal schon zu Beginn alles ablehnen, begleitet von ständigen Bedenken und der Krankheit „German-Angst“, führt eben direkt ins Abseits.
      Und zum Impfen: Das, lieber Kreis Viersen , ist zu wenig. Es müssen viel mehr Impfstellen eröffnet werden.
      SOFORT!!!!!

  3. Ob Kreis oder Land, in vielen Sachen wird nicht erkannt, das hier Hürden man muss passieren, um die Gesundheit nicht zu verlieren. Alle Politiker trifft keine Schuld in Ehr, wenn es da Wörtchen wenn nicht währ. Meist selbstüberlassen und versetzt, sind die Menschen sehr verletzt. Gefühle hin Gefühle her, mehr als kahle Sprüche kommt nicht mehr. Die Verantwortung muss kommen aus Brüssel, ansonsten bekommen unsere Starpolitiker noch einen Rüssel. Man kann die Welt nicht mehr verstehen, deshalb viele Demos die sind nicht zu umgehen. Verantwortungsgefühle in Ehr, wenn es der Schuldige nicht währ, Tag ein Tag aus nur das Beste, die Ärzte, Pfleger nur in Hetze, ein Dank den Impfenden Ärzten mit Pläsier, Sie Arbeiten ja wie ein Stier, doch viele wollen davon nichts wissen, erst wenn Sie selbst betroffen wie beschissen, Sie selbst dann noch keine Einsicht haben, warum sollen wir für Ihnen noch Geduld ertragen. Nur gemeinsam kommen wir zu Ziele unser Wohl, das sagte früher schon Bundeskanzler Kohl. Drum lasst euch nicht lange Gängeln, lasst euch Impfen ohne Drängeln.

      1. Doch, hat der Kreis:
        http://www.presse-service.de/data.aspx/static/1088800.html
        Aber – gestern Vormittag war noch nichts bekannt! Und das ist doch-wie so vieles-unerträglich.
        Ist diese bräsige Bürokratie nicht in der Lage, bereits vor dem Wochende (also Fr. 26.11.) mitzuteilen, wo der Impfbus in der kommenden Woche stehen wird? Diese Trägkeit in einer Situation, wo es auf jeden Tag und jeden Menschen ankommt, ist nicht akzeptabel. Und dann die Öffnungszeiten!Von 12.00 Uhr bis 19.00 Uhr. Unverschämtheit. Es müsste rund um die Uhr möglich sein, sich an/in Impfstationen impfen zu lassen. Gerne auch im Drive-through. Warum finden z.B. am Hohen Busch Konzerte statt? Weil dort genug Platz für Menschen und Fahrzeuge ist. Also, wieso dort kein solches Impfzentrum einrichten?
        @ Redaktion RS: sie weisen jetzt wieder auf das Hausarztzentrum Brüggen hin.
        Soweit ok. Aber es sollte auch ihre journalistische Pflicht sein, über die Mißstände hier in der Satdt zu berichten. Wieso gibt es weder in Viersen,Süchteln oder Dülken so etwas nicht?
        Wo man über Wochen im 10Min-Abstand Impftermine online buchen kann?
        Als erstes müsste dies möglich sein im Impfzentrum Dülken – wenn es die Verantwortlichen denn schaffen, es endlich wieder zu eröffnen. Wieso läuft es dort immer noch nicht?
        Das alles und noch viel mehr aufzuklären, nachzuhaken und dann zu berichten gehört zu den
        Basics eines jeden Journalisten.

Kommentare sind geschlossen.