Mobile Impfungen im Kreis Viersen: An 140 Stationen wurden bereits 10.049 Impfungen verabreicht

Seit März haben die mobilen Impfteams des Kreises bereits 140 Stationen in allen neun Städten und Gemeinden angefahren. Dort können sich Menschen unangemeldet gegen Corona impfen lassen.

Kreis Viersen – So impfte der Kreis an einem Baumarkt, an Tafeln für Hilfsbedürftige, an Moscheen oder am Rande eines Fußballturniers. Insgesamt wurden bisher 10.049 Impfungen verabreicht.
Landrat Dr. Andreas Coenen sagt: „Ich freue mich, dass unsere Impfaktionen so gut in der Bevölkerung angenommen werden und danke alle beteiligten Kräften für ihren Einsatz. Unsere niedrigschwelligen Impfangebote an den verschiedensten stark frequentierten Orten im Kreis sind der richtige Weg. Darum werden wir auch in den nächsten Wochen an vielen Punkten mit unseren mobilen Teams präsent sein.“ (paz)

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming