MOLASS erfolgreich beim 13. Young-Life-Bandcontest

Mit einer Mischung aus Neo Soul und Jazz brillierte die Band MOLASS beim Finale des 13. „Young Talents“ Bandcontests in der Viersener Festhalle. Auf die 2017 gegründete Band können sich die Fans so auch beim Eier mit Speck-Festival am 26. Juli freuen.
Von RS-Redakteur Walter Henning

Viersen – Nach drei Vorrunden in der Rockschicht an der Bahnhofstraße steht seit diesem Wochenende der Gewinner des 13. „Young Talents“ Bandcontests fest. Für die Endrunde in der Viersener Festhalle hatten sich die jeweiligen Tagessieger der Vorauswahl und die beste zweitplatzierte Band qualifiziert, allerdings in diesem Jahr mit einem Nachrücker, da der Sieger der ersten Vorrunde aus Termingründen abgesagt hatte. Abgrund hoch, Bakali, Molass und Wellness Club – für viele vielleicht noch unbekannte Namen, die aber sicherlich noch von sich hören lassen werden, kämpften musikalisch um den begehrten ersten Platz, der unter anderem mit einem Auftritt beim Eier mit Speck-Festival im Juli belohnt wurde.

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming

Dee Finalabend endete mit der Band, die dann auch überzeugte und als stolzer Sieger den Contest für sich entscheiden konnte. MOLASS, 2017 in Köln gegründet und in 2018 bereits mit ihrem Debütalbum Green Sky der Musikszene aufgefallen, fand den richtigen Ton mit einem Mix aus Neo Soul und Jazz, einer experimentellen Komposition, die mit metaphorischen Beschreibungen bildgewaltige Geschichten entstehen ließ.

Dass die vier Musiker, ihnen allen voran Sängerin und Komponistin Marissa Möller Musik im Blut haben, das zeigt sich bereit in ihrer Erfahrung. Marissa Möller studierte erst Musical, dann Schauspiel an der Folkwang Universität der Künste Essen/Bochum und war vor Gründung der Band als Schauspielerin tätig. Sie kreierte gemeinsam mit dem Jazz-Pianisten Jan Lammert die ersten Songs, der arrangierte sie gekonnt, schuf gemeinsam mit der weiblichen Soulstimme der Sängerin ein abgerundetes Flair, dem sich Drummer Lambert Windges und Bassist Felix Hecker anschlossen. Beide studieren, ebenso wie Arrangeur Jan Lammert, am Institut für Musik und Medien der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf. Zu hören ist die Band (www.molass.de) erneut in Viersen am 26. Juli, wenn sich auf dem Hohen Busch die Szene trifft und der Duft von frischen Eiern und Speck durch die Baumwipfel zieht. (wh)

Foto: Rheinischer Spiegel/Martin Häming