Nachtwallfahrt der Schützen zum Marienheiligtum in Hehn

Am 28. März 2020 hofft der Bruderrat auf rege Beteiligung der Bruderschaften bei der Nachtwallfahrt zum Marienheiligtum in Hehn, in der Nacht zum Passionssonntag. Gemeinsam machen sich die Schützen am Samstag, 28. März 2020, betend auf den Weg.

Mönchengladbach – Das Leitwort zur Nachtwallfahrt der Bruderschaften 2020 lautet:

„Fürchtet euch nicht!“

Seitdem die ersten Krankheitsfälle unsere Region erreicht haben, geht auch bei uns die Corona-Angst um: Wie gefährlich ist der Virus? Wie kann man sich schützen? Sollte man öffentliche Versammlungen meiden? Richtig ist: Eine absolute Sicherheit gibt es nicht. Bei Vorerkrankungen ist besondere Vorsicht geboten. Ausreichend erscheint ansonsten, einfache Hygieneregeln zu beachten und bei Verdacht den Arzt aufzusuchen.

Falsch wäre es, in Hysterie zu verfallen und sich aus Furcht vor Ansteckung ins Private zurückzuziehen. Deshalb bitten wir bei unserer Nachtwallfahrt um Gottes Beistand: Er möge uns den Mut geben, das Leben und seine Gefahren anzunehmen. Er möge uns Schutz gewähren. Er möge uns befähigen, die Herausforderungen der Zeit zu meistern.

Die Furcht vor Corona steht dabei für vielfältige Anfeindungen, die uns in Angst und Schrecken versetzen können. Der Glaube möge uns stärken, damit wir standfest bleiben und nicht verzweifeln. Der Betgang der Bruderschaften soll uns Kraft geben, aus dem Glauben heraus das eigene Leben zu meistern und dem Nächsten voll Vertrauen Freund und Stütze zu sein. Deshalb wünschen wir uns Gottes Vorbild und bitten um seinen reichen Segen. Er möge uns helfen, in seinem Geiste zu wirken und fürsorgliche Wegbegleiter zu sein. Er möge unsere Furcht in Zuversicht verwandeln!

Treffpunkt für alle Schützenbrüder- und schwestern, die mit der Hauptgruppe des Bezirksverbandes pilgern wollen, ist am Samstag, 28. März 2020, 19.00 Uhr die Pfarrkirche St. Hermann-Josef, Speick, Karstraße/Ecke Immelmannstraße.

Die Pilgermesse in der Pfarrkirche St. Mariä Heimsuchung Hehn beginnt um 20.30 Uhr. Wir feiern sie im Freundeskreis der Bruderschaften mit unserem Bezirkspräses Pfarrer Johannes van der Vorst und unseren priesterlichen Freunden Manfred Riethdorf und Hermann-Josef Schagen. Die Kollekte ist bestimmt für die Sozialaufgaben der Bruderschaften.

Nach dem Gottesdienst kommen wir zur Agape im Jugendheim zusammen. Die St. Michaels Bruderschaft Hehn sorgt für Speis und Trank. Gegen 22.30 Uhr wird an den Grotten der Schlußsegen erteilt.

Hinweis: Die Fahnengruppen treffen sich um 20.20 Uhr am Haupteingang der Pfarrkirche Hehn zum gemeinsamen Einzug und nehmen dann Aufstellung im Chor der Kirche. Alle Schützen können gerne auch in Tracht teilnehmen.