Nächtlicher Feuerwehreinsatz auf dem Gereonsplatz

Gegen 00:50 Uhr wurde der Feuerwehr durch Anwohner ein Brand im Bereich Bleichstraße/Gereonsplatz gemeldet. Bei Eintreffen der ersten Kräfte schlugen bereits Flammen aus einem Fenster im ersten Obergeschoss eines leerstehenden Wohn- und Geschäftshauses.

Viersen – Sofort wurde ein Löschangriff mit einem C-Rohr und über Drehleiter im Aussenangriff eingeleitet. Aufgrund der alten Bausubstanz war zunächst kein Innenangriff möglich, da die Decken aus Holz und teilweise bereits eingestürzt waren. Das Feuer konnte rasch eingedämmt und unter Kontrolle gebracht werden.
Die umfangreichen Nachlöscharbeiten zogen sich noch bis circa 3:00 Uhr hin. Somit war es für die Einsatzkräfte eine recht kurze Nacht. Im Einsatz waren die Hauptwache und der Löschzug Viersen, der Einsatzleitwagen und der Rettungsdienst mit insgesamt 42 Kräften. (opm/Feuerwehr Viersen)

Foto: Feuerwehr Viersen