Närrische Halbzeit mit Schokoküssen und Polonaise

Zur Halbzeit der karnevalistischen Session hat Ortsbürgermeister Wolfgang Genenger (CDU) die Süchtelner Prinzenpaare in den Sportpark Süchteln eingeladen. Ein närrisches Treffen bei dem der jecke Nachwuchs bewies, dass er beim Schokokusswettessen den „alten Hasen“ weit voraus ist.
Von RS-Redakteurin Claudia-Isabell Schmitz

Viersen-Süchteln – Eine Polonaise im Sportpark Süchteln gibt es nicht täglich, doch das hielt die Süchtelner Prinzenpaare gemeinsam mit Ortsbürgermeister Wolfgang Genenger (CDU) nicht ab, denn das närrische Brauchtum muss schließlich traditionell begangen werden.

Passend zur närrischen Halbzeit hatte dieser die Süchtelner Tollitäten gemeinsam mit ihrer Begleitung zu einem fröhlichen Austausch eingeladen, dabei zur Seite standen ihm die stellv. CDU-Vorsitzende von Süchteln, Andrea Wirth, und Ratsherr Paul Mackes. Gefeiert wurde mit den Tänzen und Darbietungen der Prinzenpaare sowie dem Gardetanz der Süchtelner „Müerkes Garde“ – und einem besonderen Schokokusswettbewerb. Hierbei traten die Kinderprinzessin Sabrina I. gegen Prinzessin Daniela I. an und Kinderprinz Elias I. gegen Prinz Gregor I. – beide Male gewann der Nachwuchs. (cs)

Foto: Heike Hechel