Narrenmühle Dülken: Arbeiten an Stützeinrichtung aus Stahl laufen

An der Narrenmühle in Dülken haben gestern die Arbeiten zur Errichtung einer Stützeinrichtung aus Stahl begonnen.

Viersen-Dülken – Mit diesen Arbeiten wurde ein Spezialunternehmen aus den Niederlanden beauftragt. Sobald die Stützeinrichtung montiert ist, werden die zur Sicherung der Mühle angebrachten Stahlseile samt Verankerungen entfernt. Anschließend kann der Bauzaun entfernt und die Wiese gemäht werden. Die Sperrung der Mühle wird dann aufgehoben.

Die Stadt Viersen geht davon aus, dass die gesamten Arbeiten noch in der laufenden Woche abgeschlossen werden können. Die Gesamtkosten für die vorläufige Sicherung mit Seilen und die Stützeinrichtung belaufen sich auf rund 30.000 Euro. Die 1809 erbaute Bockwindmühle war am 31. Mai 2017 gesperrt und zunächst mit Stahlseilen gesichert worden.

Grund sind Schäden am sogenannten Hausbaum, dem Pfahl, mit dem der obere Teil der Mühle auf der Basis, dem Bock, verankert ist. Diese waren bei routinemäßigen Prüfungen aufgefallen. Durch die Stahl-Stützeinrichtung wird die Standsicherheit der Mühle auch bei starkem Wind und Sturm wieder hergestellt.

Foto: Viersen inside