Natur schützen und Obst ernten

Der Bestand an Streuobstwiesen nimmt ab. Das ist dramatisch für den Erhalt der Biodiversität, denn Streuobstwiesen sind mit ihrer Vielfalt an traditionellen heimischen Obstbaumsorten ein einzigartiges Ökosystem.

Mönchengladbach – Der Fachbereich Umwelt hat unter www.stadt.mg/streuobstwiesen eine „Streuobstbörse“ eingerichtet, die alle zusammenbringt, die ihr Obst zum Pflücken auf Streuobstwiesen anbieten oder Streuobst gerne ernten möchten. Darüber hinaus kann auf dieser Plattform alles zum Thema „Streuobstwiesen“ angeboten werden. Möglich sind beispielsweise Einträge, wenn es um die Ver- und Anpachtung von Streuobstwiesen geht.

„Mit diesem Angebot schaffen wir eine Möglichkeit, das Angebot an Streuobstwiesen in der Stadt nicht nur zu erhalten, sondern auch zu erweitern“, so Stadtdirektor und Umweltdezernent Dr. Gregor Bonin. Oft würde das Obst auch vielfach ungenutzt an Bäumen hängenbleiben, obwohl regionales und saisonales Obst ein wichtiger Bestandteil des nachhaltigen und gesunden Lebens sei. „Und das ist viel zu schade. Wir bieten so auch denjenigen eine Möglichkeit zum Ernten an, die keine eigenen Obstbäume besitzen.“ (opm)

Foto: Privat

2 Kommentare

  1. Guten Tag
    Ich habe mit Freude Ihre Anzeige gelesen und würde gerne an eine Obstwiesen Ernte mitmachen.
    Bin 78 Jahre Alt und Liebe schönen Früchten, Äpfel, Birne, Pflaumen, Feigen usw.
    Natürlich selber Pflücken und aufbewahren.
    Schön wenn dies möglich wäre.
    Vielen Dank.
    Mit freundlichen Grüßen.
    Piero Balbusso

Kommentare sind geschlossen.