Neue Fahrzeuge für die Feuerwehr – Löschzug Süchteln und Löschgruppe Hagenbroich erhielten rote Kleinbusse

Der Löschzug Süchteln und die Löschgruppe Hagenbroich der Feuerwehr Viersen haben neue Mannschaftstransportfahrzeuge (MTF) in Dienst gestellt. Die Wehrleitung überreichte die Schlüssel für die Mercedes-Sprinter unter Beachtung der Corona-Hygieneregeln.

Viersen-Süchteln/Hagenbroich – Die neuen MTF haben nicht nur Blaulichter auf dem Dach, sondern sind mit Funkgeräten, Feuerlöschern, Verkehrsleitkegeln und Blitzleuchten beladen. Dank einer Anhängerkupplung bestehen viele weitere Einsatzmöglichkeiten.

Der Leiter der Feuerwehr, Frank Kersbaum, und sein Stellvertreter Hans-Jürgen Thevessen übergaben die Schlüssel an den Süchtelner Löschzugführer Alexander Pollex und den Hagenbroicher Löschgruppenführer Wilhelm Heitzer. Auf die neuen Autos angestoßen wurde mit Wasser und Limo. Wie auch im Feuerwehr-Alltag hat die strengste Einhaltung der Corona-Regeln Vorrang. Der Schutz der Viersener Bevölkerung kann nur gewährleistet werden, wenn die Wehrleute auf die eigene Gesundheit achten und damit die Einsatzbereitschaft sicherstellen.

Die neuen Neunsitzer lösen zwei 16 Jahre alte VW-T5-Busse ab. Die alten Fahrzeuge gehen aber nicht in den Ruhestand, sondern bleiben der Feuerwehr erhalten. Einer der Kleinbusse fährt künftig für die Jugendfeuerwehr. Der andere Wagen kann für den allgemeinen Alarm- und Einsatzdienst genutzt werden.