Neue Tagespflege in Süchteln begrüßte die ersten Gäste

Brigitte Mevissen und Sofie Cox waren die Ersten: Beide Süchtelnerinnen, 86 und 92 Jahre alt, kamen zum Start der Caritas-Tagespflege Süchteln am Montag. Sie verbrachten den Premieren-Tag in der Einrichtung, die im Erdgeschoss des denkmalgeschützten Irmgardisstifts an der Bergstraße untergebracht ist.

Viersen-Süchteln – „Mir gefällt es gut hier“, meinte Brigitte Mevissen, nachdem sie einen ersten Eindruck gewonnen hatte. Die 86-Jährige ist noch sehr mobil. Sie lebt in einer seniorengerechten Wohnung und geht jeden Morgen zur Kirche. Die neue Tagespflege des Caritasverbandes nutzt sie, weil sie gerne in Gesellschaft ist. „Ich gehe oft unter Leute. Hier in der Tagespflege möchte ich spielen, singen und mich unterhalten“, sagt sie. Und was spielt sie am liebsten? „Rommikub“, antwortet Brigitte Mevissen sofort, das bekannte Zahlenlegespiel.

Dazu wird sie in der Tagespflege sicher Gelegenheit haben. Am ersten Tag führten Leiterin Eva Strompen und Mitarbeiterin Anne Frieters mit den Gästen ein Gedächtnistraining sowie Bewegungsübungen durch, sangen ein paar Lieder und unternahmen einen Spaziergang im Park des Irmgardisstifts. Auch die Mahlzeiten nehmen Gäste und Mitarbeiter in der Tagespflege zusammen ein. Das Mittagessen wird in der Einrichtung frisch gekocht. Am ersten Tag gab es Leberkäs mit Kartoffeln sowie Erbsen und Möhren – und Quark mit frischen Erdbeeren zum Dessert.

Bis zu 14 Senioren können in der Tagespflege montags bis freitags betreut werden. „Sicher begleitet und gut betreut durch den Tag“, lautet das Motto. Die älteren Menschen werden morgens in die Tagespflege gebracht und nachmittags wieder nach Hause abgeholt. „Wir gehen auf jeden Gast individuell ein“, erläutert Eva Strompen. Sie betont, dass auch demenziell veränderte Menschen in der Einrichtung gut aufgehoben sind.

Foto: Ein Blick in die Zeitung gehört zum Tagesablauf in der Tagespflege Süchteln. Über die neuesten Nachrichten tauschten sich am ersten Tag (von links) Leiterin Eva Strompen, die beiden Gäste Sofie Cox und Brigitte Mevissen sowie Mitarbeiterin Anne Frieters aus.