Neuer Vorstand und erstmals eine Frau an der Spitze: Frischer Wind beim Dülkener FC

Am Montagabend wurde auf der Mitgliederversammlung des Dülkener FC ein neuer Vorstand gewählt, nachdem schon vor zwei Jahren der bisherige Vorstand erklärt hatte nicht mehr anzutreten. Erstmals wurde eine Frau zur ersten Vorsitzenden Gewählt: Manuela Krienen ist bereits seit langen im Dülkener FC aktiv. 

Viersen-Dülken – Seit vielen Jahren spielt der Name Krienen im DFC immer wieder eine Rolle. Aber dieses Mal ist alles anders. Wieder einmal ist Krienen in den Vorstand gewählt worden. Aber nun wurde zum ersten Mal eine Frau zur ersten Vorsitzenden gewählt. Manuela Krienen wurde auf der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt.
Sie versprach frischen Wind. „Es gibt viele Dinge die wir als neuer Vorstand in Angriff nehmen müssen“, so Krienen. „Angefangen von der Mitgliederdatei oder einen frischen Anstrich für die Kabinen. Darüber hinaus dürfen wir aber auch das Feiern nicht vergessen. Als nächstes ist für den 18. Oktober ein zünftiges Oktoberfest geplant. Wer kräftig arbeitet, der darf auch kräftig feiern. So macht man das in einer Familie.“

Foto: Dülkener FC

Als eine Familie sieht sich der Dülkener FC. Er gibt sowohl den Jugendmannschaften als auch der Alt-Herren-Mannschaft ein fußballerisches zu Hause. Neben der ersten bis vierten Mannschaft bietet der DFC ebenso erfolgreichen Damenfußball. „Dieser kommt allerdings in der Berichterstattung oftmals zu kurz“, meint Krienen weiter. „Den Mädchen- und Frauenfußball wollen wir in Zukunft noch attraktiver machen.“
Auch die weiteren Vorstandsposten konnten neu besetzt werden. So wurde Edgar Dietrich zum Geschäftsführer, Marcus Krause zum Kassierer, Olaf Gründer zum zweiten Vorsitzenden und Stefan Sieger zum Jugendleiter.
Alle beteiligten wünschen sich Erfolg und vor allem Spaß an der Sache für die kommende Zeit.